Herzlich Willkommen!

Wir begrüßen Sie auf der Internetseite des Konrad-Adenauer-Gymnasiums der Stadt Bonn.
Auf unserer Homepage können sich Schülerinnen und Schüler und Eltern über die Schule und ihre Aktivitäten informieren.

Wir freuen uns auf euch!

Sprungtuch
Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer sowie die Paten der kommenden fünften Klassen wünschen unseren künftigen Sextanern schöne Ferien und freuen sich auf den Start zusammen mit euch in ein buntes fünftes Schuljahr am Konrad-Adenauer-Gymnasium. Wir hoffen, der Kennenlern-Nachmittag am 28. Juni mit den ersten gemeinsamen Spielen hat euch genauso viel Spaß gemacht wie euren Lehrern. Und hier eure ersten Klassenphotos: Die 5a (Frau Rixius und Herr Fröhlich), in der Mitte die 5b (Frau Kühlwetter und Frau Stang) sowie als Drittes die 5c (Frau Wehmeyer und Frau Schestag)
260..RIX.FRO
260.KUE
280.WEH

AG-Splitter: facettenreicher Präsentationsabend am Konrad-Adenauer-Gymnasium

Schwarzlicht.16.MaskeAm Montag, dem 4. Juli, wurde Eine Liebesgeschichte in Schwarzlicht im Rahmen der AG-Splitter – der Präsentation der Arbeitsgemeinschaften am Konrad-Adenauer-Gymnasiums – aufgeführt. Ohne Worte, dafür aber mit ausdrucksstarken Bildern und Szenen entführte die Schwarzlichttheater-AG unter der Leitung von Frau Rixius das Publikum in eine fremde Welt. Im Anschluss verzauberten die Solisten Pauline Linde, Julian Bosnjakovic und Amrei Kerp zusammen mit dem Unterstufenchor ihre Zuhörer mit einem abwechslungsreichen Gesangs-Programm. Im Rahmen einer Ausstellung stellten sich dann weitere Arbeitsgemeinschaften vor. Die Kunst-AG von Frau Joest und die Foto-AG von Frau Schetter präsentierten ihre neuesten Werke. Die Parkours-AG (Frau Manemann), die Kanu-AGs von Herrn Aye und Herrn Fröhlich, die Handarbeits-AG (Frau Dessauvagie), die Tauch-AG (Frau Birken), die Online-Zeitungs-AG (Herr Düzel), die Tischtennis-AG (Herr Schäfer), die Spanisch-AG (Frau Velmer/Frau Wehmeyer) und die Geocaching-AG von Frau Lindgens hatten Plakate vorbereitet, um mit Fotos, Beispielen und kurzen Informationstexten über die vielfältige Arbeit der Arbeitsgemeinschaften zu informieren. Vielen Dank allen Beteiligten für diesen interessanten und abwechslungsreichen Sommerabend.
Merle Birken, Koordinatorin des Ganztags
Unterstufenchor.2016.Splitter

Aktuelle Informationen zu den Arbeitsgemeinschaften im Schuljahr 2016/2017

Wahlen.16.17Es gibt auch in diesem Jahr wieder ein breites Angebot an verschiedenen AGs, die ihr wählen könnt. Da manche AGs sehr beliebt sind, die Teilnehmerzahlen jedoch begrenzt sind, bitten wir euch, für die Wahl einer Arbeitsgemeinschaft am Montag auch einen Zweit- und Drittwunsch anzugeben. Ganztagsschülerinnen und -schüler haben bei der Wahl Vorrang. Die Arbeitsgemeinschaften beginnen regulär am Montag, dem 5. September. Aus diesem Grund muss der Wahlzettel bis spätestens Mittwoch, dem 31. August bei der Klassenleitung abgegeben werden. Am Montag, dem 29. August, in der 8. Stunde werden die Leiterinnen und Leiter ihre Arbeitsgemeinschaften kurz in der Aula vorstellen. Dazu sind alle Schülerinnen und Schüler herzlich willkommen. Informationen zu den Arbeitsgemeinschaften findet ihr hier. Wahlzettel erhaltet ihr bei euren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern.
E. Ring und M. Ankerhold

BIOtechnikum: Forscher für zwei Stunden

Biotech,.2016.3Biotech.2016.4Bonn Oberkassel – Elektrizität aus Hefe, Enzyme im Waschmittel, Bestrahlung gegen den Krebs: Wozu brauchen wir eigentlich Biotechno- logie? Zwei Oberstufenkurse der EF des Konrad-Adenauer-Gymnasiums und der Chemie-LK des Amos-Comenius-Gymnasiums, zogen sich für einige Stunden die Kittel über und begaben sich ins Labor des doppelstöckigen Ausstellungstruck vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), um der Frage auf die Spur zu gehen. Im sogenannten BIOTechnikum tauchten die Schülerinnen und Schüler in die Welt der Biotechno- logie ein. Frau Wollnik, die die Exkursion organisiert hatte, forschte auch selbst im weißen Kittel mit und schaute den Schülern über die Schulter. Auch die örtliche Bundestagsabgeordnete Dr. Claudia Lücking-Michel begleitete einen Kurs bei ihren Experimenten. Innerhalb eines zweistündigen Praktikums hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, einmal das naturwissen- schaftliche Arbeiten anhand von Experimenten zu erfahren. (weiter…)

Unser Geschichtskurs zu Besuch bei der Handelsblatt-Redaktion in Düsseldorf

roter.TeppichDie Exkursion unseres Geschichtskurses zum Handelsblatt, begleitet von Frau Wagner und Frau Therre, begann am 28. Juni eigentlich bereits am Graf-Adolf-Platz in Düsseldorf: Beim Ausstieg fielen uns sofort die in ihrer Architektur überwältigenden Hochhäuser ins Auge. Es herrschte gleich eine Art Business-Atmosphäre. Weiter die Straße entlang erreichten wir die Zentralredaktion des Handelsblatts. Im Foyer begrüßte uns Herr Baumann sehr freundlich. Er ist der Chef vom Dienst für das Handelsblatt und seine iPad-Ausgabe. Wir folgten ihm in die nächsthöhere Etage und er zeigte uns den Arbeitsort der Redakteure. Das Klima in dieser Etage ist, obwohl es sich um ein Großraumbüro handelt, sehr ruhig und entspannt, was womöglich an der Uhrzeit vor 10 Uhr morgens lag. Weiterhin präsentierte er uns auf einem iPad die Digitalisierung des Handelsblatts. Er machte uns mit verschiedenen Apps bekannt und danach bekamen wir einen Einblick in die Arbeit der Grafikdesigner. (weiter…)