Herzlich Willkommen!

Wir begrüßen Sie auf der Internetseite des Konrad-Adenauer-Gymnasiums der Stadt Bonn.
Auf unserer Homepage können sich Schülerinnen und Schüler und Eltern über die Schule und ihre Aktivitäten informieren.

Wir freuen uns auf euch!

Sprungtuch
Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer sowie die Paten der kommenden fünften Klassen wünschen unseren künftigen Sextanern schöne Ferien und freuen sich auf den Start zusammen mit euch in ein buntes fünftes Schuljahr am Konrad-Adenauer-Gymnasium. Wir hoffen, der Kennenlern-Nachmittag am 28. Juni mit den ersten gemeinsamen Spielen hat euch genauso viel Spaß gemacht wie euren Lehrern. Und hier eure ersten Klassenphotos: Die 5a (Frau Rixius und Herr Fröhlich), in der Mitte die 5b (Frau Kühlwetter und Frau Stang) sowie als Drittes die 5c (Frau Wehmeyer und Frau Schestag)
260..RIX.FRO
260.KUE
280.WEH

BIOtechnikum: Forscher für zwei Stunden

Biotech,.2016.3Biotech.2016.4Bonn Oberkassel – Elektrizität aus Hefe, Enzyme im Waschmittel, Bestrahlung gegen den Krebs: Wozu brauchen wir eigentlich Biotechno- logie? Zwei Oberstufenkurse der EF des Konrad-Adenauer-Gymnasiums und der Chemie-LK des Amos-Comenius-Gymnasiums, zogen sich für einige Stunden die Kittel über und begaben sich ins Labor des doppelstöckigen Ausstellungstruck vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), um der Frage auf die Spur zu gehen. Im sogenannten BIOTechnikum tauchten die Schülerinnen und Schüler in die Welt der Biotechno- logie ein. Frau Wollnik, die die Exkursion organisiert hatte, forschte auch selbst im weißen Kittel mit und schaute den Schülern über die Schulter. Auch die örtliche Bundestagsabgeordnete Dr. Claudia Lücking-Michel begleitete einen Kurs bei ihren Experimenten. Innerhalb eines zweistündigen Praktikums hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, einmal das naturwissen- schaftliche Arbeiten anhand von Experimenten zu erfahren. (weiter…)

Unser Geschichtskurs zu Besuch bei der Handelsblatt-Redaktion in Düsseldorf

roter.TeppichDie Exkursion unseres Geschichtskurses zum Handelsblatt, begleitet von Frau Wagner und Frau Therre, begann am 28. Juni eigentlich bereits am Graf-Adolf-Platz in Düsseldorf: Beim Ausstieg fielen uns sofort die in ihrer Architektur überwältigenden Hochhäuser ins Auge. Es herrschte gleich eine Art Business-Atmosphäre. Weiter die Straße entlang erreichten wir die Zentralredaktion des Handelsblatts. Im Foyer begrüßte uns Herr Baumann sehr freundlich. Er ist der Chef vom Dienst für das Handelsblatt und seine iPad-Ausgabe. Wir folgten ihm in die nächsthöhere Etage und er zeigte uns den Arbeitsort der Redakteure. Das Klima in dieser Etage ist, obwohl es sich um ein Großraumbüro handelt, sehr ruhig und entspannt, was womöglich an der Uhrzeit vor 10 Uhr morgens lag. Weiterhin präsentierte er uns auf einem iPad die Digitalisierung des Handelsblatts. Er machte uns mit verschiedenen Apps bekannt und danach bekamen wir einen Einblick in die Arbeit der Grafikdesigner. (weiter…)

Tauchen auf dem Stundenplan des Konrad-Adenauer-Gymnasiums

Tauchen.16.1
Am 1. Juli machte sich die Tauch-AG auf, um im Tauchbecken im Monte Mare in Rheinbach die im letzten halben Jahr erlernten grundlegenden Fertigkeiten des Tauchsports anzuwenden. In der Tauch-AG stand der sichere Umgang mit der ABC-Ausrüstung, Maske, Schnorchel und Flossen, im Zentrum der Ausbildung. Demnach standen die Fächer Flossenschwimmen, Abtauchen und Auftauchen, Druckausgleich, Maske ausblasen, Wechselatmung, Unterwasserzeichen und grundlegende physikalische Gesetze auf dem Stundenplan. Nach dem Erlernen dieser Grundlagen haben die Schülerinnen und Schüler den sicheren Umgang mit der Ausrüstung zum Tauchen mit Pressluft kennengelernt, um sich auf die Exkursion ins Tauchbecken vorzubereiten. Hier haben die Schülerinnen und Schüler weitere Tauchgänge mit Pressluftgerät bis 5m Tiefe erlebt und konnten die Unterwasserwelt erkunden. Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tauch-AG erfüllten somit die Bedingungen für das Tauchsportabzeichen CMAS-Junior* des internationalen Tauchsportverbandes Confédération Mondiale des Activités Subaquatiques (CMAS), der in Deutschland durch den Verband deutscher Sporttaucher (VDST) vertreten wird. Und so konnte ihnen noch vor Beginn der letzten Schulwoche ein besonders sommerliches Zeugnis ausgestellt werden. Gratulation!
M. Birken, Koordination des Ganztags
Tauchen.16.2
(weiter…)