Auf Augenhöhe: Feedback zum diesjährigen Sozialpraktikum

Einen vielstimmigen Chor von Rückmeldungen hat das Origanisationsteam des Sozialpraktikums in der EF, Frau Müller und Herr Kummer, zusammengestellt. Hier eine Auswahl der Rückmeldungen zur Praktikumszeit zwischen dem 20. März bis zum 6. April:
„Ich finde es sinnvoll ein Sozialpraktikum zu machen, um Berufe in dieser Richtung kennenzulernen.“
„Viele stellen sich das Praktikum schlimmer vor, als es wirklich ist. Ich habe gemerkt, dass ich in dem Bereich arbeiten möchte.“
„Das Praktikum war gut organisiert und man lernt auch soziale Berufe kennen, die man zuvor nicht „im Sinn“ hatte. Allerdings waren drei Wochen sehr lange, weil man zum Ende hin immer die gleichen Tätigkeiten gemacht hat.“
„Im Vorbereitungsseminar konnte man alles fragen, was noch offen war. Auch die Reflexion zum Ende hin war hilfreich. Wir wurden über alles gut informiert und ich war froh, dass ich mir den Platz suchen konnte, der mich auch wirklich interessiert hat.“
„Für die Personen, die sich sicher sind, dass sie später nichts im sozialen Bereich machen wollen, ist es eher unnötig. Dennoch ist es gut, eine Einsicht in einen solchen Bereich zu bekommen und Eindrücke zu sammeln.“
„Ich durfte mehr machen als erwartet und hatte mehr Verantwortung als ich dachte. Manchmal kam ich an meine Grenzen und fragte nach Hilfe bei geschultem Personal.“
„Wenn man das Praktikum ernst nimmt, kann man gute Einblicke in den Beruf gewinnen.“

„Mir hätten zwei Wochen gereicht!“
„Ich finde, dass der Grundgedanke des Sozialpraktikums gut ist, aber mir wurde eher abweisend begegnet und ich sollte fast nur Servietten falten oder darauf achten, dass alles sauber ist.“
„Das Sozialpraktikum ist sinnvoll, weil man was komplett Anderes als im Alltag sieht und man es vielleicht am Ende doch mag, auch wenn man anfangs Zweifel hatte. Außerdem muss jeder im Leben immer mit Menschen in Kontakt stehen.“
„Ich finde das Sozialpraktikum nicht sehr sinnvoll. Ich fände es besser, wenn es ein zweites Betriebspraktikum geben würde, da die Schüler sich so einen besseren Einblick in Jobs, die sie eventuell machen wollen, verschaffen können.“
„Das Sozialpraktikum zeigt einem die sozialen Aspekte der Gesellschaft und man kommt irgendwann selbst in eine Situation, wo man diese Hilfe benötigt und versteht diese Berufe nun besser.“

Veröffentlicht am 11. Juni 2017 von Juh unter der Kategorie Allgemein.