Wettstreit der Worte: Poetry-Slam in Wachtberg

Am Samstag, dem 7. Oktober, um 18 Uhr, veranstalten die Wachtberger Jugendfachkräfte wieder einen Poetry-Slam im Drehwerk in Adendorf. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr sind auch diesmal alle eingeladen, die schon immer mal auf einer Bühne stehen und vor einem Publikum etwas vortragen wollten. Egal, ob selbstgeschriebene Texte oder Geschichten, Verse oder Gedichte, frei Erfundenes oder gar selbst Erlebtes, lyrisch oder poetisch. Es kann humorvoll oder ernst vorgelesen, gerappt oder einfach frei vorgetragen werden. Ob alleine oder in einer Gruppe – alles ist möglich! Da es zwei Runden gibt, sollte jeder Slammer zwei Texte in deutscher Sprache dabei haben. Die maximale Vortragslänge beträgt sieben Minuten. Das Publikum und eine unabhängige Jury ermitteln gemeinsam den besten Vortrag. Den Siegern winken Sachpreise und der ‚Goldene Drachen‘. Der Eintritt ist frei. Essen und Getränke gibt es vor Ort zum kleinen Preis. Unterstützt werden die Wachtberger Jugendfachkräfte vom Förderverein für Kunst und Kultur in Wachtberg e.V. sowie vom Drehwerk 17/19, wo die Veranstaltung auch stattfindet. Anmeldung bitte unter: Jugendeventswachtberg@web.de.
Weitere Infos gibt es bei Frank Fongern (0228/3697998 montags, mittwochs, freitags, 16 bis 18 Uhr)

Veröffentlicht am 13. September 2017 von Juh unter der Kategorie Allgemein.