Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit zu Besuch am Konrad-Adenauer-Gymnasium – Game-of-Thrones-Darsteller kämpft zusammen mit der GIZ gegen den Klimawandel

Auf die Einladung unserer Lehrerin Frau Kühlwetter hin erklärte sich Wolf Berdel von der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) bereit, uns als Erdkunde-Leistungskurs in der Q2 zu besuchen und die Gestaltung der Doppelstunde am 8. September zu übernehmen. Auf diese Weise ermöglichte er uns, passend zu unserer neuen Unterrichtsreihe „Entwicklungsländer“, interessante Einblicke in sein Berufsleben als Entwicklungshelfer. Das Hauptthema der Stunde war die Region namens Afar, in der Herr Berdel aktuell tätig ist. Nachdem Herr Berdel uns zunächst von seinem beruflichen Werdegang und seinen bisherigen Projekten erzählte und uns so seinen Beruf näher brachte, stellten wir ihm unsere Plakate zum Thema Äthiopien vor. Dies ergänzte Herr Berdel durch interessante Fakten und persönliche Erfahrungen. Anschließend zeigte er uns Filme aus Kampagnen der GIZ. In einem davon wirkt der deutsche Schauspieler Tom Wlaschiha, bekannt aus der Serie Game of Thrones, mit. Die Filme der GIZ thematisierten Probleme Äthiopiens, vor allem die unzureichende Wasserversorgung auf Grund der klimatischen Bedingungen. Verschiedene Lösungsansätze wurden uns vorgestellt, die das Leben der Äthiopier im ganzen Land verbessern sollen. Dieses Filme ergänzte Herr Berdel mit zahlreichen Informationen. Durch sein Mitwirken an den Filmen, seine konkreten Erfahrung als Projektleiter vor Ort sowie durch seinen Vortrag eröffneten sich für uns Kursteilnehmer völlig neue Blickwinkel, die so normalerweise kaum möglich gewesen wären. Danke also für eine spannend gestaltete, abwechslungsreiche Stunde und die so gewonnenen tieferen, umfassenden Einsichten.
Alexander Jünger und Hamsa Al Bioke, Q2

Veröffentlicht am 24. September 2017 von Juh unter der Kategorie Allgemein.