Einleuchtende Weisheit, poetisches Farbenspiel: Schwarzlicht-Spektakel auf der Aulabühne des Adenauer-Gymnasiums

Den Zauber, den unsere Schwarzlicht-AG am 20. und 21. März vor Hunderten von Gästen bei ihren drei Aufführungen des Kleinen Prinzen von Antoine de Saint-Exupéry verbreitet hat, lässt sich kaum in Worte fassen: Sophie Breetzke überzeugte als Kleiner Prinz mit unglaublich überzeugender Präsenz in Zusammenspiel mit den anderen Schauspielerinnen des Ensembles unter der Leitung von Frau Rixius. Die äußerst aufwändigen Requisiten des Bühnenbilds (erstellt zum einen vom Kunst-Grundkurs der Q1 von Frau Schetter unter Mithilfe von Lisa Bender, zum anderen von Frau Rixius und Karin Aretz sowie weiterten engagierten Eltern) entfalteten im Zusammenspiel mit den Kostümen (Stefanie Schulz) und atmosphärischer Musik den Eindruck räumlicher Weite und Tiefe, die ganz besonders in den Zwischenspielen spürbar wurde, wenn der Kleine Prinz, im Schlepptau eines Schwarmes keck keckernder Vögel seine Bahnen durch den interstellaren Raum zwischen den Episoden zog. Die in bestechender Weise einleuchtenden Kapitel der weithin bekannten Geschichte vom Kleinen Prinzen bekamen durch die Präsentation mit den monatelang eingeübten Tricks und Kniffen der Schwarzlichtwelt einen derartig dynamischen Dreh, dass es den Gästen mehrerer Grundschulen schier den Atem raubte. War es jemals so voll und zugleich so erwartungsfroh leise auf dem Parkett unserer Aula? Mit einem riesigen Dankeschön für das grandiose Engagement dieser Schauspieltruppe um Frau Rixius, für die Unterstützung des Fördervereins für den Requisitenbau sowie für die professionelle Begleitung durch die Technik-AG (Elijah Kestermann, Tim Gonschorek) bleibt hier nur, viel Spaß bei der Dia-Show zu wünschen…

Veröffentlicht am 23. März 2018 von Juh unter der Kategorie Allgemein Förderverein.