Vielstimmiger Schülerchor singt ein Loblied auf seine Kunstexkursion nach Paris

Kunstgeschichte pur erlebte der Kunst-Leistungskurs der Qualifikationsphase in Paris auf seiner Exkursion in Paris vom 3. bis zum 6. Mai: Wir bedanken uns herzlich beim Förderverein, der uns eine deutsch-sprachige Führung im Picasso-Museum ermöglichte und uns eine stimmungsvolle Fahrt auf der Seine spendierte. Nach unserer kleinformatigen Bildungsreise, bei der sich ein sonnendurchflutetes Paris bei Temperaturen um 26 Grad von seiner besten Seite zeigte, reflektierten die Schülerinnen und Schüler ihre Eindrücke in einem Blitzlicht:
„Im Museum Louvre haben mir die Skulpturen und Statuen, vor allem die Venus von Milo mit ihrem klassischen Schönheitsideal, das ja heute immer noch gilt, sehr gut gefallen“; „Interessant fand ich auch den Kontrast zwischen der Architektur des Louvre mit der modernen Glaspyra- mide von Ming Mei, die den Eingang in das Museum bildet“; „Ich fand es toll zu erle- ben, was die Mona Lisa von Leonardo da Vinci so faszinierend und berühmt macht. Sie blickt einen an, egal wo man steht und ihr rätselhaftes Lächeln beeindruckte mich tief“; „Am meisten hat mir der Eifelturm gefallen, vor allem in der Nacht war er stimmungsvoll beleuchtet. Als wir ganz oben waren, erblickten wir die Lichter der Stadt und hatten eine umwerfende Sicht über Paris“; „Ich fand die Kirche Sacré-Coeur und den Künstlermarkt auf dem Montmartre toll. Hier konnte man sich sogar zeichnen lassen und den Straßenkünstlern über die Schulter blicken“; „Wirklich beeindruckend waren für mich die architektonischen Aspekte in Paris. Neben dem Eifelturm hat mich der Bau der gotischen Kathedrale Notre Dame fasziniert, auch die ungewohnte Architektur des Centre Pompidou mit seinen farbigen Röhren fand ich klasse“; „Das Picasso Museum hat mir am besten gefallen, da man Picasso kennenlernen konnte und viel über ihn, seine Liebesbeziehungen und sein umfangreiches Oeuvre erfahren hat“; „Das Kaufhaus Lafayette im Jugendstil mit seiner umwerfend schönen Glaskuppel ist für mich der schönste Shopping- Tempel überhaupt. Toll fand ich auch die Fahrt auf der Seine, wo wir den Eifelturm auch vom Wasser aus bewundern konnten.“

Veröffentlicht am 16. Mai 2018 von Juh unter der Kategorie Allgemein Förderverein.