Schulprogramm

Im Jahr 1964 wurde unsere Schule als neusprachliches Jungengymnasium von der Stadt Bad Godesberg gegründet und im Jahr 1967 nach Konrad Adenauer, dem ersten Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, benannt. 1969 wurde mit der Aufnahme von Mädchen die Koedukation eingeführt. Heute ist das Konrad-Adenauer-Gymnasium ein dreizügiges Gymnasium der Stadt Bonn für Jungen und Mädchen mit Halbtagsklassen und einem Ganztagszug für die Sekundarstufe I. Wir verfolgen das Ziel, Bedingungen zu schaffen, in denen jede Schülerin und jeder Schüler seine Fähigkeiten und seine Persönlichkeit bestmöglich entfalten kann. Darum bieten wir ein vielfältiges Unterrichtsangebot und arbeiten gemeinsam mit allen am Schulleben Beteiligten daran, eine Lernatmosphäre zu schaffen, die von Leistungsbereitschaft, Toleranz, Weltoffenheit, Respekt und Verständnis geprägt ist.

Aus diesem Anspruch heraus wurde das Schulprogramm von Schülerinnen und Schülern, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrern gemeinsam entwickelt. Es gibt einen Überblick über das Unterrichtsangebot, die pädagogischen Grundorientierungen und die Schwerpunkte unserer Zielsetzungen. Zugleich dient das Schulprogramm damit als Ausgangspunkt einer regelmäßigen Evaluation und Weiterentwicklung unserer schulischen Arbeit.

Das hier zum Download bereitstehende Schulprogramm untergliedert sich in der vorliegenden Fassung in fünf Ebenen:

  1. Leitsätze, die das Leitbild unserer Schule beschreiben
  2. Leitziele
  3. konkrete Angebote der Schule
  4. Maßnahmen zur Umsetzung
  5. Evaluationsschritte

Über Kritik und Anregungen freuen wir uns genauso wie über die Bereitschaft zur Mitarbeit.

Für die gesamte Schulgemeinde

OStD G. Trimpop (Schulleiter)