Herzlich willkommen!

Wir begrüßen Sie auf der Internetseite des Konrad-Adenauer-Gymnasiums der Stadt Bonn.
Auf unserer Homepage können sich Schülerinnen und Schüler und Eltern über die Schule und ihre Aktivitäten informieren.

Als die Lehrer uns auf’s Glatteis führen wollten und wir sie dafür auf Händen trugen

Eis.neuer.2015Kolleginnen12. Januar: Endlich findet wieder der turnusmäßige Lions-Quest-Tag unserer fünften Klassen statt. Und das gerade noch rechtzeitig, bevor die Eishalle an der Bonner Uni schließt. Vorher wurde in den Klassenräumen an Themen wie Stärkung der Klassengemeinschaft gearbeitet, wobei es für die 5a ein Leichtes war, nach einigen Klassenkameraden auch noch ihre Klassenlehrerin, Frau Menzel, auf Händen zu tragen. Die neuen Kolleginnen, Frau Schetter (Deutsch und Kunst) und Frau Sonntag (Mathematik, Deutsch), die seit diesem Schuljahr im Klassenlehrerteam der 5c und der 5b tätig sind, bestachen durch souveräne Eislaufkunst.
J. Juhre, 5a (weiter…)

Lernort Jugendherberge

ShS.StreitschlichtungAm 8. und 9. September 2015 fand in der Jugendherberge in Bad Neuenahr-Ahrweiler eine Fortbildung für 25 sozial besonders interessierte und engagierte Schülerinnen und Schüler des Konrad-Adenauer-Gymnasiums statt. In praktischen Seminarräumen wurden die Schüler der Jahrgangstufe 10 auf ihre zukünftigen Tätigkeiten als Tutoren und Streitschlichter vorbereitet.
Frau Ankerhold bildete 15 Schüler, unter dem Motto Schüler helfen Schülern, zu Tutoren aus. Hauptziel dabei ist es, die Schüler zu befähigen, Kinder der Sekundarstufe I in den Hauptfächern schulisch zu unterstützen und ihnen Hilfestellungen zu geben. Das Engagement der Tutoren erstreckt sich über den Zeitraum eines Jahres und erfolgt unentgeltlich. Thematisch wurden von Frau Ankerhold unter anderem gruppendynamische Prozesse und Kommunikationsstrukturen beleuchtet. Das Rollenverständnis der Schüler für ihre Tutorentätigkeit wurde geschärft und rechtliche Grundlagen konnten geklärt werden.
Soziales Lernen findet in der Schule auch durch die Streitschlichtung statt. Sie kann dazu beitragen, den Schulfrieden zu wahren und das Schulklima zu verbessern. Bei meiner Aufgabe, zehn Schüler zu Streitschlichtern auszubilden, standen thematisch folgende Aspekte und Probleme im Vordergrund: Was sind Konflikte und wie entstehen sie? Wie läuft Kommunikation ab und welche Kommunikationsstörungen gibt es? Dabei stand das „Vier-Ohren-Modell“ von Schulz von Thun im Mittelpunkt der Betrachtungen.
Wie gelingt gewaltfreie Kommunikation? Schließlich stellte sich die Frage nach der praktischen Durchführung: Nach welchen Regeln laufen Schlichtung und Schlichtungsgespräche ab? In mehreren Gesprächsrunden, ergänzt durch kleinere Vorträge und Rollenspiele, konnten die Schüler ihr erworbenes Wissen vertiefen und festigen.
Die Schüler, Frau Ankerhold und ich blicken auf ein insgesamt gelungenes Seminar zum sozialen Lernen zurück.
W. Kummer, Streitschlichtung am Konrad-Adenauer-Gymnasium

MSL-Stunde: Methoden und soziales Lernen

MSL.15.1
Sie ist wichtig, wertvoll und facettenreich. Es ist die goldene Unterrichtsstunde im Stundenplan der fünften Klassen, die sich hinter dem Kürzel MSL verbirgt. Methodenstunde und soziales Lernen ist genau das, was die Klassenlehrer-Teams daraus machen: Gelegenheit zum Sich-noch-besser-Kennenlernen, wichtiger Impuls für das Zusammenwachsen der Klassengemeinschaft, Erkunden der Schule mit ihren medialen und Möglichkeiten wie Whiteboard- und Computerraum. Sie eröffnet aber auch zahlreiche Möglichkeiten, den Übergang von der Grundschule in die Gymnasialzeit zu erleichtern: Dies beginnt mit der Festigung grundlegender Abläufe wie erfolgreicher und effizienter Gruppenarbeit, Hausaufgaben-Organisation sowie Heftführung und reicht bis hin zur Festigung von Streitschlichtungsmodellen und Förderung der Gesprächskultur. Und ja: Sie darf natürlich auch Spaß machen…
J. Juhre und B. Menzel, Klassenleitungs-Team der 5a (weiter…)

Adenauer on Ice…

Adenauer_on_ice…war das unausgesprochene Motto für den Ausklang des Pädagogischen Tages am Dienstag, dem 14. Januar. Das dritte Jahr in Folge bildete ein gemeinsames Schlittschuhlaufen der Fünftklässler und ihrer Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer den Abschluss eines Schulvormittags, der ganz dem sozialen Lernen innerhalb der Klassengemeinschaft gewidmet sein soll. Themenschwerpunkte waren dieses Mal unter anderem Selbstvertrauen und die Verwirklichung eigener Pläne im schulischen und familiären Umfeld. Neu war der Blick von der Eisfläche in Richtung Rhein von der neuen Eisbahn am Alten Zoll, nahe der Innenstadt von Bonn. Auf dem Foto strahlt die Eiskunstlauf-Equipe von Frau Glossmann und Frau Ankerhold. Letztere ist nicht einmal als Foto-Reporterin auf spiegelglatter Fläche ins Trudeln geraten…