Begabtenförderung

FFF-Projekt

Seit mehreren Jahren nehmen Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums erfolgreich am FFF-Projekt (Fördern, Fordern, Forschen) der Universität Bonn teil. Sie belegen Vorlesungen und dazu gehörige Übungen und können an denselben Prüfungen teilnehmen wie normale Studentinnen und Studenten. Ihre Leistungen werden ihnen, falls sie später jenes Fach studieren wollen, anerkannt, wodurch sie ihre Studienzeit verkürzen können.

Da die Uni-Veranstaltungen häufig vormittags stattfinden, wird Unterricht versäumt. Dieser Stoff muss selbstständig aufgearbeitet werden, was in der Regel nur Schülerinnen und Schüler schaffen, denen das normale Schulpensum nicht allzu große Mühen abverlangt. Nur in Absprache mit den Eltern, Lehrerninnen und Lehrern sowie der Schulleitung kann grünes Licht gegeben werden – denn Schule hat in jedem Fall Vorrang.

Derzeit nehmen folgende Fächer am FFF-Projekt teil: Mathematik, Physik, Chemie, Informatik, Geowissenschaften, Agrarwissenschaften, Jura, Geschichte, Germanistik, Romanistik, Latein, Griechisch, Katholische Theologie. Für Mathematik und Physik sollten unbedingt noch vor Beginn der Erstsemester-Vorlesungen die Vorkurse besucht werden, die bereits im September starten.

Bislang haben überwiegend naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler am FFF-Projekt teilgenommen. Es wäre schön, wenn diese gute Möglichkeit auch von geistes- und gesellschaftswissenschaftlich Interessierten zunehmend genutzt würde.

Ansprechpartnerin: Frau Dr. G. Hulke