Oberstufe

Die gymnasiale Oberstufe setzt die Bildungs- und Erziehungsarbeit der Sekundarstufe I fort, vertieft und erweitert sie; sie schließt mit der zentralen Abiturprüfung ab und vermittelt die allgemeine Hochschulreife. Individuelle Schwerpunktsetzung und vertiefte allgemeine Bildung führen auf der Grundlage eines wissenschaftspropädeutischen Unterrichts zur allgemeinen Studierfähigkeit und bereiten auf die Berufs- und Arbeitswelt vor.

Die gymnasiale Oberstufe besteht aus der Einführungsphase und der Qualifikationsphase. Am Ende der Qualifikationsphase finden die Zulassung zur Abiturprüfung und die Abiturprüfung statt.

Ab dem Schuljahr 2010/2011 kommt mit den aktuellen Jahrgangsstufen 9 und 10 der sogenannte Doppeljahrgang G8/G9 in die Oberstufe. Beide Jahrgänge werden zusammen zum Abitur geführt. Dabei werden in der Einführungsphase (Jahrgangsstufe 10 für den G8-Jahrgang bzw. Jahrgangsstufe 11 für den G9-Jahrgang) die Hauptfächer getrennt für jeden Jahrgang angeboten. In der Qualifikationsphase (die letzten beiden Jahre der Oberstufe) findet diese Trennung nicht mehr statt. Zu einem erweiterten Kursangebot wird das allerdings nicht führen. Am Ende der drei Jahre nehmen alle Schülerinnen und Schüler am gleichen Zentralabitur teil. Weitere Informationen zur Oberstufe ab 2010 finden Sie hier.

Besonderheiten der Oberstufe am Konrad-Adenauer-Gymnasium

Wir am Konrad-Adenauer-Gymnasium haben uns zum Ziel gesetzt, unseren Schülerinnen und Schülern ein breites und qualfiziertes Kursangebot zu gewährleisten. Das Oberstufenteam von Jahrgangsstufenleitern und Oberstufenkoordinator begleitet die Schülerinnen und Schülern und unterstützt sie durch Beratung und Information.

Leistungskurse

In der Qualifikationsphase bieten wir eine Fülle von Leistungskursen an und kooperieren hierbei mit dem benachbarten Amos-Comenius-Gymnasium. Im sprachlich-künstlerischen Bereich sind es die Fächer Deutsch, Englisch, Französisch und Kunst, im gesellschaftswissenschaftlichen Bereich die Fächer Geschichte und Erdkunde, die als Leistungskurse angeboten werden. Im mathematisch-naturwissenschaftlichen Aufgabenfeld sind Mathematik, Biologie, Chemie und Physik als Leistungskursfächer eingerichtet. Schließlich können auch sportlich Interessierte einen Leistungskurs Sport belegen.

Besondere Fördermaßnahmen erleichtern es den Schülerinnen und Schülern anderer Schulformen, nach dem Wechsel zu unserer Schule in der Einführungsphase Anschluss zu finden. In der Kernfächern Deutsch, Englisch und Mathematik werden sie in vierstündigen statt in dreistündigen Kursen unterrichtet. Im Fach Französisch ist für diese Schülerinnen und Schüler ein zusätzlicher Kurs zur gezielten Förderung eingerichtet. Für diese Schüler, die in der Regel in der Mittelstufe nur eine Fremdsprache nachweisen können, wird das Fach Französisch als zweite, neu einsetzende Fremdsprache angeboten, die zur Erlangung des Abiturs notwendig ist.

Ebenfalls in der Einführungsphase bieten wir für jede Schülerin und jeden Schüler ein sechswöchiges Methodentraining zur Vorbereitung auf die Facharbeit an, die verbindlich im ersten Jahr der Qualifikationsphase geschrieben werden muss. Hier lernen Schülerinnen und Schüler, ihre Facharbeit zu planen, ein Thema zu formulieren, sachgerecht zu recherchieren und ein Textverarbeitungsprogramm sachgerecht für die Abfassung der Arbeit zu nutzen.

Sozialpraktikum

Das dreiwöchige Sozialpraktikum in Institutionen wie Kindergärten, Krankenhäusern oder Altersheimen in der Jahrgangsstufe 10 ist eine herausragende Möglichkeit zur persönlichen Entfaltung in sozialer Verantwortlichkeit. Eine gezielte und begleitete Vorbereitung, Betreuung und Nachbereitung soll dazu beitragen, persönliche Lernprozesse zu unterstützen.