Schulpflegschaftssitzung erteilt G9 eine Absage

Naturgemäß nahmen bei der ersten Sitzung im Schuljahr die Wahlen einen großen Raum ein. Als Schulpflegschaftsvorsitzende wurde Frau Dr. Enzmann bestätigt, als deren Vertreterin Frau Ilka Wedde und als Vertreter Herr Norbert Theisen.

Herr Trimpop gab einen sehr positiven Bericht zur Situation der Schule. Leider musste er auch über zunehmenden Vandalismus in den Außenbereichen der Schule am Wochenende berichten. Da es sich um öffentliches Gelände handelt, sind hier auch Polizei und Ordnungsamt gefragt. Wie die Schülersprecher bestätigten, sind Dank unseres eifrigen Hausmeisters Herrn Pitzke die Spuren bis zum Eintreffen der Schüler am Montagmorgen bereits beseitigt.

Bei der Abstimmung über die Einführung des Schulversuchs G9 bestand Einigkeit darüber, dass die Informationen vom Schulministerium viel zu kurzfristig gegeben worden waren. Das Votum der Eltern war dennoch klar: Außer vier Enthaltungen waren alle Eltern gegen die Einführung des Schulversuchs G9 an unserer Schule.

Gehäuft haben sich mit Abschluss des letzten Schuljahres die Klagen über unangemessen erscheinende Erstattungszahlungen für beschädigte Bücher. Die Schulleitung versprach, die Maßstäbe großzügiger anzulegen.

Am Ende der Sitzung fand sich eine Gruppe von Eltern zusammen, die sich der Qualität des Mittagessens annehmen möchten.

gez. Dr. H. Enzmann