“Locker bleiben” beim Vorlesewettbewerb

 

Jeweils zwei Kandidaten aus den sechsten Klassen waren an den Start gegangen und mussten innerhalb von nur drei Minuten ihr Publikum fesseln. Und genau das gelang allen sechs Teilnehmern der Schlussrunde des Vorlesewettbewerbs, die am Montag, dem 26. November, im Musiksaal unserer Schule stattfand. Wie im Flug vergingen zwei Schulstunden mit Lesungen und Jury-Besprechungen: Von unheimlich bis irrwitzig reichte dabei die Stimmung, die von den vier Vorleserinnen und zwei Vorlesern unter den Gästen und Jurymitgliedern erzeugt wurde. Die zuhörerenden Sechstklässler hatten fast alle selbst beim diesjährigen Vorlesewettbewerb mitgemacht und verfolgten gespannt, wer vom Klassensieger zum Schulsieger werden würde. Obwohl sämtliche Teilnehmer wunderbare Vorleser sind, fiel das Votum der Jury (Ann-Christin Rosebrock,6b, Luisa Hohn, 6c, und Mehdi Dhouib, 6a, Frau Jarzombeck, Frau Emmerichs und Herr Juhre) einmütig auf Nick Schmickler aus der 6a, dessen Lesung aus Dagmar Geislers Bleibt locker, Leute die Lachmuskeln im Saal zum Beben brachte und der ebenso entspannt den schwierigen Überraschungstextes (Schlimmes Ende von Philip Ardagh) meisterte. Zwischen Ende Januar und Februar darf Nick am Stadtentscheid für ganz Bonn teilnehmen. Zweite Schulsiegerin wurde Manal Sajiaa (6c), die überzeugend aus Karin Müllers Bonjours, Paris vortrug. Als weitere Klassensieger traten an: Smilla Degen (6a), Ala-Addean Mustapha (6b), Ruschan Sameti (6c) und Nathalie Urban (6b). Danke für die großartige Unterhaltung!

Veröffentlicht am 1. Dezember 2012 von Juh unter der Kategorie Allgemein.