Tödliche Spiele: Ein fesselndes Bild der Zukunft, wie sie nicht sein darf.

TributeAm Dienstag, dem 25. November fand wieder eine wunderbare Lesung im SLZ statt: Julian Bosnjakovski (8c) trug zwei Episoden aus seinem Lieblingsbuch, Die Tribute von Panem, vor. Die Hauptfigur des Romans ist ein Mädchen namens Katniss Everdeen. Der erste Teil handelt davon, dass Katniss’ Schwester, Primrose, als Teilnehmerin für die jährlichen Hungerspiele gezogen wird. Bei dieser Verantstaltung müssen sich die die jugendlichen Gegner bis zum Tod bekämpfen. Katniss hat große Angst um ihre erst 12 Jahre junge, geliebte Schwester. Deshalb meldet sie sich freiwillig an ihrer Stelle für den Kampf.

Der zweite Teil des ab der Mittelstufe geeigneten Buches beschreibt, wie Katniss zusammen mit einem Jungen namens Peeta Mellark das erste Mal die riesige Arena betritt, in der die nach dem Zufallsprinzip gewählten Akteure versuchen zu töten, anstatt selbst getötet zu werden. Beide kommen aus Distrikt 12 des Staates, dessen Vorgeschichte in unheimlicher Weise an die Vereinigten Staaten erinnert. Bevor es losgeht, werden Katniss und Peeta von dem Moderator Cesar Flickerman interviewt und müssen Fragen zu ihrer Person beantworten. Und das alles wird auch noch live auf den Bildschirmen in ganz Panem ausgestrahlt.
Julian hat den Welt-Bestseller von Suzanne Collins sehr gut vorgetragen und an derartig spannenden Stellen aufgehört zu lesen, dass das Motto nur lauten kann: Selber weiterlesen!
Greta Roll, 7b