Schöne Ferien!

Die Homepage-Redaktion wünscht allen Schülerinnen und Schülern mit ihren Familien, dem Kollegium und den Angestellten des Adenauer-Gymnasiums erholsame, gesunde und, wenn gewünscht, abenteuerliche oder sogar nutzbringende Ferien. Dass die beiden letzten Punkte kombinierbar sind, zeigt der folgende Ferienbericht der Familie Saddai, der in seiner Weise ein essentielles Gefühl von Sommer vermittelt:
Korallen sind für die meisten Menschen etwas, was sie entweder nur aus dem Fernsehen oder gar nicht kennen. Dabei sind Korallen sehr wichtig für das Ökosystem Meer. Ticiana und Christian Saddai (Jahrgangsstufe EF und Klasse 6a) hatten in den Ferien die Möglichkeit, mehr über die Korallen zu lernen. Während Ihrer Tauchgänge in der Karibik sahen Sie nicht nur wunderschöne Korallenriffe, sondern auch „tote“ Riffe aus weißen Korallen- skeletten. Dieser Anblick war ähnlich erschreckend, wie ein Wald nach einem großen Feuer. Da auch wir Eltern mehr Fragen zu dem Thema hatten, besuchte die ganze Familie einen durch die Tauchorganisation PADI durchgeführten Kurs, den AWARE Coral Reef Conversation. Diesen Kurs kann jeder machen, der mehr über die Korallen lernen will, man muss dazu nicht einmal tauchen können. Man bekommt anschließend eine offizielle Zertifizierung durch PADI und agiert dann als Mitglied der Projekt-AWARE Stiftung (http://www.projectaware.org/). Nach dem Kurs waren alle um einige Informationen reicher und konnten einen Tag später direkt praktische Erfahrung bei der Reinigung des Bestrandes einer Korallenzucht sammeln. Am Strand von Bayahibe in der Dominikanischen Republik gab es zuerst eine Einweisung von der Meeresbiologin Soledad del Pino. Anschließend wurden während eines Tauchganges die Gerüste, an denen die Korallen wachsen, von Ablagerungen gereinigt. Dies ist regelmäßig notwendig, da die Gerüste ansonsten durch Algen besiedelt werden, welche die Korallen am Wachstum behindern können. Übrigens: In nur etwa 0,1 Prozent der Ozeane gibt es Korallenriffe. Korallen sind Tiere, welche in einer Symbiose mit Zooxanthellen (Algenart) leben, welche wiederum Sauerstoff für die Umwelt produzieren. Korallenriffe sind das zu Hause und die Kinderstube von rund einem Viertel aller Meereslebewesen. Korallenriffe sind natürliche Barrieren, die Küsten, Siedlungen und landwirtschaftliche Flächen und Strände vor Stürmnen und Erosion schützen. Korallen dienen in der Medizin z.B. als Lieferant von Antibiotika und enthalten Wirkstoffe zur Behandlung von Krebs und HIV…! Neueste Studien gehen davon aus, dass ein Viertel aller Korallenriffe weltweit bereits zerstört oder unwiederbringlich beschädigt sind. Über 60 % gelten als stark belastet oder stehen kurz vor dem Zusammenbruch. Korallen wachsen pro Jahr nur wenige Zentimeter und bilden das älteste Ökosystem unseres Planeten.Durch die Zerstörung der Korallen wird nicht nur das Zuhause der Fische und damit letztendlich auch die Fische selbst ausgerottet, sondern hat auch weitere ökologische, soziale sowie wirtschaftliche Begleitfolgen.
Oliver Saddai, Schülervater