Besondere mediale Wege in besonderen Zeiten: Erfolgsautor Pierre Jarawan im Livestream zu Besuch in unserer Q1

Den kommenden Freitagabend, ab 19 Uhr, sollte man sich unbedingt freihalten und ein digitales Endgerät für sich reklamieren: Denn nach dem großen Erfolg der Pilotveranstaltung von KlasseBuch im März 2019 freut sich das Konrad-Adenauer-Gymnasium darüber, dass wir zum zweiten Mal Gastgeber sein dürfen: Diesmal empfängt Herrn Juhres Deutschgrundkurs der Q1 den mehrfach prämierten Bestsellerautor Pierre Jarawan, der aus seinem 2020 (!) erschienenen Roman Ein Lied für die Vermissten lesen wird. Die etwa 60-minütige Veranstaltung, in deren Rahmen Zeit genug Raum für Fragen, Gespräche und den spielerisch-kreativen Austausch zwischen Schülerinnen, Schülern und dem 1985 geborenen Autor  bleibt, findet als Livestream statt. Der Link dazu ist hier. Der deutsch-libanesische Autor, der 2012 Internationaler Deutschsprachiger Meister im Poetry-Slam wurde, präsentiert in seinem aktuellen Roman ein ebenso kunstvoll wie packend gestaltetes Epos über Freundschaft, Verrat und Liebe vor dem Hintergrund politischer und familärer Verstrickungen anhand der Geschichte einer libanesischen Familie. Die Suche des Erzählers nach den Spuren der Vergangenheit, um den Schlüssel für das Verständnis der Gegenwart zu finden, führt ihn und die Leser in den Libanon, nach Deutschland, aber auch nach Paris und Damaskus. Dabei bleibt es bis zum Schluss spannend und en passant knüpft Jarawan ein faszinierend vielfältiges, geheimnisvolles Gewebe der Kultur von Orient und Okzident, das verzaubert und in den Bann zieht!