Hans-Riegel Fachpreis geht in Chemie an Schülerin des Konrad-Adenauer-Gymnasiums

Fachpreis.2015Groß ist die Freude bei Sarah Saresadeh aus der Q2 und auch bei ihrer Facharbeits-Betreuerin, Frau Wollnik, und natürlich bei Herrn Trimpop. Die Ergebnisse von Sarahs Forschung im Fach Chemie im Rahmen ihrer Facharbeit wurden bei einem Festakt an der Universität Bonn mit einem dritten Preis gewürdigt und mit 200 Euro Preisgeld belohnt. Damit die Herkunft der gestifteten Preise nicht in Vergessenheit gerät, gab es für jeden der 18 Fachpreisträgerinnen und Fachpreisträger (siehe Foto) noch eine Packung Gummibärchen obendrein. Sarah ist mit großem Erfolg der Frage nach dem Zusammenhang zwischen Düften und der Konzentrationsfähigkeit in Prüfungssituationen nachgegangen.

Großartig war bei dieser Facharbeit auch das Engagement ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler aus der Q2, die an einer von Sarah ausgetüftelten Versuchsreihe teilgenommen haben. Am diesjährigen Festakt nahmen auch die Gutachter teil. Sie sichteten die 111 eingereichten Facharbeiten und haben jeweils drei Arbeiten in den Fächern Mathematik, Biologie, Physik, Chemie, Informatik und Geographie für einen Preis ausgewählt. Sarah gefiel besonders, dass der anwesende neue Rektor der Universität Bonn, Prof. Dr. Michael Hoch, den gedanklichen Kern jeder prämierten Facharbeit erläuterte, ohne aber das jeweilige Fazit zu verraten. “Die Veranstaltung hat etwa zwei Stunden gedauert und wurde mit wundervoller Musik begleitet. Danach gab es ein kleines Buffet und nette Unterhaltungen”, so Sarah. Mehr zu der Preisverleihung unter diesem Link.
Hans.Riegel.Fachpreise.15