Förderverein

Kleiner Beitrag – große Wirkung : Unsere Kinder profitieren
Der Förderverein des Konrad-Adenauer-Gymnasiums heißt Sie herzlich willkommen – Schön, dass Sie sich hier informieren: Wer wir sind, was wir machen und wie Sie uns (und damit unsere Schule) unterstützen können!

Das Ziel des Vereins ist die finanzielle, pädagogische und tatkräftige Förderung des Konrad-Adenauer-Gymnasiums. Seit 1968 ermöglicht die Vereinigung der Freunde und Förderer des Konrad-Adenauer-Gymnasiums e. V., kurz: Förderverein, Ihren Kindern ein aktives und anregendes Schulleben. Der Förderverein unterstützt ausschließlich schulische Belange dort, wo öffentliche Mittel im Schulhaushalt fehlen, wie die Beschaffung neuer Lehr- und Arbeitsmittel für die Schülerinnen und Schüler, das Selbstlernzentrum mit Schulbibliothek, gemeinschaftsfördernde Veranstaltungen und Zuschüsse zu Schulfahrten. Die Fördergelder setzen sich aus den Mitgliedsbeiträgen und freiwilligen Spenden zusammen. Über die Mittelverwendung wird jedes Jahr vom Vorstand des Fördervereins gemeinsam mit der Schulleitung neu entschieden. Alle Mitglieder arbeiten ehrenamtlich für den Verein. Er wird durch einen Vorstand (ein Foto des im März 2018 neu gewählten Vorstands folgt in Kürze) und seinen Beirat geleitet. All dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit Schulleitung, Lehrern und Eltern.

Sie können uns durch Ihre Mitgliedschaft und Ihre Spenden unterstützen. Der Mitgliedsbeitrag beträgt jährlich mindestens € 20, auch eine einmalige Jahresspende ist möglich. Alle Zahlungen sind steuerlich absetzbar, da der Förderverein als gemeinnützig anerkannt ist.

Finanzielle Ressourcen sind aber nicht alles: Wir laden Sie herzlich dazu ein, inhaltlich mitzuarbeiten. Ihre guten Ideen und Ihre Tatkraft sind wichtig und nötig. Denn mit Ihrer Unterstützung wird noch mehr möglich!
Werden auch Sie Mitglied im Förderverein!

Hier finden Sie die Satzung des Fördervereins und Ihre Beitrittserklärung.
Wir hoffen auf viele Neuanmeldungen und grüßen Sie herzlich
Gerhard Fritzsche, Vorsitz
Marion Hartzsch-Zoell, stellvertretende Vorsitzende

Kontakt
Förderverein des Konrad-Adenauer-Gymnasiums der Stadt Bonn
Max-Planck-Straße 24-36
53177 Bonn-Bad Godesberg
E-Mail: foerderverein@adenauer-bonn.de

Artikel der Kategorie Förderverein

The English Department at Adenauer-Gymnasium proudly presents: Honesty – staged by The White Horse Theatre

Honesty: Das ist ein ebenso spannendes wie gut verständliches Theaterstück in englischer Sprache, das am 4. Juli der Unterstufe präsentiert wurde. Honesty ist aber auch die Geschichte eines Geschwisterpaares, das von zu Hause loszieht, um 5 Pfund für eine Zeitschrift und eine Flasche Ketchup auszugeben, und schließlich stattdessen ohne Einkauf, aber mit 50 englischen Pfund Belohnung und einem selbst gelösten Kriminalfall zur staunenden Mutter zurückkehrt. Honesty ist die Antwort auf die Frage: Does honesty really pay? Vor allem aber ist Honesty temporeiches, unterhaltsames und obendrein interaktives Vier-Personen-Theater mit Stand-up-comedy-Elementen. Absolut sehenswert. Fazit: Riesigen Dank an das Schauspielquartett Amy Beth Fielding, Eleanor King, Daniel Goodhand und Devane Boyd (honestly!), Frau Wehmeyer für die Organisation im Namen der Englischfachschaft und an unseren Förderverein, mit dessen Unterstützung der Einrittspreis von sechs auf vier Euro pro Schüler gekullert ist. Hier eine kleine Fotostrecke durch das Stück:
J. Juhre, für die Fachschaft Englisch
(weiter…)

Lesesommer am Konrad-Adenauer-Gymnasium: Autorenlesung von Judith Hermann

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,
glücklicherweise konnten wir die junge Berliner Autorin Judith Hermann für eine Lesung am Konrad-Adenauer-Gymnasium gewinnen. Großartig!
Gelesen wird am Donnerstag, dem 13. Juni in der dritten und vierten Stunde (9.50 bis 11.25 Uhr) in der Aula für alle Schülerinnen und Schüler der Q1 des Konrad-Adenauer-Gymnasiums und des Amos. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Erzählung Sommerhaus später, die in den Grundskursen als verbindliche Lektüre des Zentralabiturs gesetzt ist. Es erwartet Sie und euch eine musikalische Eröffnung unter der Leitung von R. Waasem. Nach der Lesung besteht die Möglichkeit, mit der Autorin ins Gespräch zu kommen und Fragen zu stellen. Die Organisation und Moderation der Veranstaltung übernimmt der Deutschgrundkurs von Frau Schestag. Für das leibliche Wohl vor und nach der Veranstaltung ist gesorgt. Der Erlös des Verpflegungsstandes vor der Aula kommt der Abikasse der Q1 zugute. Am Bücherstand von Herr Marx von Bücher Bosch können die neusten Werke der Autorin erworben werden. Bei Interesse bitte an das nötige Kleingeld denken! Die Kosten der Veranstaltung teilen sich unsere Schule und das Amos-Comenius-Gymnasiums. Einen Teil finanziert darüber hinaus unser Förderverein. Der Restbetrag wurde von den Schülerinnen und Schüler der Q1 übernommen. Ein herzliches Dankeschön dafür!
Wir freuen uns auf eine spannende Lesung! Lesen macht Laune! 
N. Kühlwetter, Koordination Leseförderung nebst den Deutschlehrkräften in der Q1, M. Lindgens , M. Schestag, K. Trimpler u. K. Anselmann
Foto: Gaby Gerster

Ein erlesenes Dankeschön an den Förderverein

Mit Unterstützung des Fördervereins konnte das Selbstlernzentrum auch zu Beginn dieses Schuljahres wieder viele neue Bücher und Hörbücher anschaffen dürfen. Wir sagen herzlichen Dank!
Bettina Bernhardt, Elternteam des Selbstlernzentrums

Englisches Affentheater für die Erprobungsstufe am Konrad-Adenauer-Gymnasium

Ein ganzes Theaterstück auf englisch erleben, leicht verstehen und dabei auch noch unglaublichen, pausenlosen Spaß haben? Kein Problem, wenn das Schauspielquartett vom White Horse Theatre zu Besuch ist, das am Dienstag, dem 19. Juni, unsere Aula und rund zweihundert Schülerherzen gestürmt, erobert und in ein kreatives Tollhaus verwandelt hat. Die Zuschauer waren gleich mittendrin in der Handlung um den Jungen Billy, der auszog, seinem eher unsympathischen Vater Zigaretten zu kaufen und in Begleitung eines Gorillas zurückkehrt. Und genau den spielt die Londoner Schauspielerin Terry gnadenlos überzeugend, denn jede ihrer Bewegungen, jede Geste, jeder Fingerzeig verweist punktgenau auf die Essenz jeglicher Gorillahaftigkeit. Pädagogisch betrachtet hat der Gorilla namens Geraldine den evolutionären missing link zwischen Lehrer und Schüler in tiefsinniger Weise verkörpert. (weiter…)