Förderverein

Kleiner Beitrag – große Wirkung : Unsere Kinder profitieren
Der Förderverein des Konrad-Adenauer-Gymnasiums heißt Sie herzlich willkommen – Schön, dass Sie sich hier informieren: Wer wir sind, was wir machen und wie Sie uns (und damit unsere Schule) unterstützen können!

Das Ziel des Vereins ist die finanzielle, pädagogische und tatkräftige Förderung des Konrad-Adenauer-Gymnasiums. Seit 1968 ermöglicht die Vereinigung der Freunde und Förderer des Konrad-Adenauer-Gymnasiums e. V., kurz: Förderverein, Ihren Kindern ein aktives und anregendes Schulleben. Der Förderverein unterstützt ausschließlich schulische Belange dort, wo öffentliche Mittel im Schulhaushalt fehlen, wie die Beschaffung neuer Lehr- und Arbeitsmittel für die Schülerinnen und Schüler, das Selbstlernzentrum mit Schulbibliothek, gemeinschaftsfördernde Veranstaltungen und Zuschüsse zu Schulfahrten. Die Fördergelder setzen sich aus den Mitgliedsbeiträgen und freiwilligen Spenden zusammen. Über die Mittelverwendung wird jedes Jahr vom Vorstand des Fördervereins gemeinsam mit der Schulleitung neu entschieden. Alle Mitglieder arbeiten ehrenamtlich für den Verein. Er wird durch einen Vorstand (ein Foto des im März 2018 neu gewählten Vorstands folgt in Kürze) und seinen Beirat geleitet. All dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit Schulleitung, Lehrern und Eltern.

Sie können uns durch Ihre Mitgliedschaft und Ihre Spenden unterstützen. Der Mitgliedsbeitrag beträgt jährlich mindestens € 20, auch eine einmalige Jahresspende ist möglich. Alle Zahlungen sind steuerlich absetzbar, da der Förderverein als gemeinnützig anerkannt ist.

Finanzielle Ressourcen sind aber nicht alles: Wir laden Sie herzlich dazu ein, inhaltlich mitzuarbeiten. Ihre guten Ideen und Ihre Tatkraft sind wichtig und nötig. Denn mit Ihrer Unterstützung wird noch mehr möglich!
Werden auch Sie Mitglied im Förderverein!

Hier finden Sie die Satzung des Fördervereins und Ihre Beitrittserklärung.
Wir hoffen auf viele Neuanmeldungen und grüßen Sie herzlich
Gerhard Fritzsche, Vorsitz
Marion Hartzsch-Zoell, stellvertretende Vorsitzende

Kontakt
Förderverein des Konrad-Adenauer-Gymnasiums der Stadt Bonn
Max-Planck-Straße 24-36
53177 Bonn-Bad Godesberg
E-Mail: foerderverein@adenauer-bonn.de

Artikel der Kategorie Förderverein

Abi geschafft! Und was jetzt? Lesung mit Paul Bühre über “das Jahr danach”


Endlich Sommerferien! Die besten sechs Wochen des Jahres! Aber was, wenn danach keine Schule mehr ist? Was ist das für ein Gefühl? Freiheit? Oder fängt jetzt der Ernst des Lebens an? Erst am Morgen nach dem Abiball ist es da: das Gefühl von Freiheit! Hurra! In den nächsten Wochen stellt Paul sich den Wecker auf 8 Uhr, um ihn wieder auszuschalten und weiterzuschlafen. Doch dann kommt der Druck! Wer zur Hölle bin ich? Und was mache ich jetzt? Das Gammeln lässt sich nicht länger genießen und so beschließt Paul zu reisen. Ganz alleine. Ein sogenanntes Gap-Year. Eine neue Sprache lernen. Abenteuer erleben. Erfahrungen sammeln und Antworten finden auf seine Fragen: Wie will ich später leben? Womit mein Geld verdienen? Paul liest gerne, er schreibt viel und zeichnet dazu. Aber soll er das zu seinem Beruf machen? Mit dem Geld, das er durch den Bestseller-Erfolg seines ersten Buches Teenie Leaks verdient hat, macht er sich auf den Weg nach China. Eine Kung-Fu-Ausbildung schwebt dem passionierten Comic-Fan vor. Durch extrem hartes Training den Kopf frei bekommen und als Nebeneffekt vielleicht so cool wie Batman oder Karate Kid werden? (weiter…)

Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen 2019 – 2020: Daumen drücken für den Stadtentscheid!

Daumen drücken heißt es am kommenden Dienstag, dem 11. Februar, wenn Gina Stein (6b) als Vorlesesiegerin des Konrad-Adenauer-Gymnasiums im großen Saal im Haus der Bildung in Bonn unsere Schule vertreten wird. Sie hat am 9. Dezember zusammen mit Ingmar Baßler (6c) und Hanna Gasalli (6a) vor rund 200 Zuhörern der fünften und sechsten Klassen in der Aula das Finale bestritten und mit ihrer Präsentation von Sabine Städings Hexendämmerung und Martin Musers Kracher Kannawoniwasein die Jury überzeugt, die aus Junus Cokovic (EF, für die SV), Eva-Maria Kübler (7c) als Vorlesesiegerin des Vorjahres, Schülereltern (Frau Borchers vom Förderverein und Frau Quade vom SLZ) sowie den Deutschlehrerinnen Frau Sonntag und Frau Müller bestand. Diese Entscheidung fiel den Juroren wirklich nicht leicht, (weiter…)

Vorhang auf und einmal noch ins Sommerhaus hineinlauschen: Autorenlesung von Judith Hermann

Der (Vor-)Lesefrühling bricht aus: Glücklicherweise konnten wir die junge Berliner Autorin Judith Hermann erneut für eine Lesung am Konrad-Adenauer-Gymnasium gewinnen. Großartig! Gelesen wird am Dienstag, dem 4. Februar, in der 3. und 4. Stunde in der Aula. Angesprochen sind alle Schülerinnen und Schüler der Q1 und der EF unserer Schule; aber auch interessierte Schülereltern und Lehrkräfte. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Erzählung Sommerhaus später – im GK-Bereich der Q1 ist das Sommerhaus als Lektüre Teil des Zentralabiturs in unserem Bundesland. Es erwartet euch eine musikalisches Rahmenprogramm unter der Leitung der Musikfachschaft. Nach der eigentlichen Lesung besteht die Möglichkeit, mit Frau Hermann ins Gespräch zu kommen und allerlei Fragen zu stellen. Organisation und Moderation der Veranstaltung übernimmt der Deutschkurs von Frau Krautwig. Auch für das leibliche Wohl vor und nach der Veranstaltung wird bestens gesorgt sein, es erwarten Sie/ euch Leckereien am Verpflegungsstand vor der Aula. Der Erlös kommt der Abiturkasse der Q2 zugute. Am Bücherstand wird Herr Marx von Bücher Bosch die neusten Werke der Autorin feilbieten. Bei Interesse also bitte an Kleingeld denken! Einen Teil der Kosten übernimmt unser Förderverein. Ein herzliches Dankeschön dafür! Wir freuen uns auf eine spannende Lesung! Lesen macht Laune! 
N. Kühlwetter, OStR‘ (Koordination Leseförderung)
Foto: Gaby Gerster

The English Department at Adenauer-Gymnasium proudly presents: Honesty – staged by The White Horse Theatre

Honesty: Das ist ein ebenso spannendes wie gut verständliches Theaterstück in englischer Sprache, das am 4. Juli der Unterstufe präsentiert wurde. Honesty ist aber auch die Geschichte eines Geschwisterpaares, das von zu Hause loszieht, um 5 Pfund für eine Zeitschrift und eine Flasche Ketchup auszugeben, und schließlich stattdessen ohne Einkauf, aber mit 50 englischen Pfund Belohnung und einem selbst gelösten Kriminalfall zur staunenden Mutter zurückkehrt. Honesty ist die Antwort auf die Frage: Does honesty really pay? Vor allem aber ist Honesty temporeiches, unterhaltsames und obendrein interaktives Vier-Personen-Theater mit Stand-up-comedy-Elementen. Absolut sehenswert. Fazit: Riesigen Dank an das Schauspielquartett Amy Beth Fielding, Eleanor King, Daniel Goodhand und Devane Boyd (honestly!), Frau Wehmeyer für die Organisation im Namen der Englischfachschaft und an unseren Förderverein, mit dessen Unterstützung der Einrittspreis von sechs auf vier Euro pro Schüler gekullert ist. Hier eine kleine Fotostrecke durch das Stück:
J. Juhre, für die Fachschaft Englisch
(weiter…)