Wir öffnen unsere Türen online

Liebe Viertklässlerin, lieber Viertklässler,

die Kinder der 5. und 6. Klassen haben ein lebendiges Onlinebuch vorbereitet, um dir von unserer Schule zu berichten. Es ist schade, dass wir dir nicht die Gelegenheit geben können, an einem Tag der offenen Tür unsere Schule kennenzulernen. Wir hätten dir gerne den Unterricht, die Räume und die vielen AG-Angebote gezeigt, das hätte aber in Corona-Zeiten zu viel Begegnung bedeutet. So haben wir einen anderen Weg gefunden, unsere „Türen“ für dich zu öffnen: Viel Spaß beim Durchblättern!

Fulminant: Schülerinnen des Adenauer-Gymnasiums beweisen ihre Präsentations-Fähigkeiten

Mit ihrem anschaulichen Erklärvideo zum Thema Blitze überzeugten Alexa und Ella aus der 9b (jetzt EF) die Jury des bundesweiten Präsentations-Wettbewerbs Jugend präsentiert. Sie schafften es  unter die rund 100 besten Teilnehmenden und lösten damit ein Ticket zum Finale! Das zum Wettbewerb eingereichte Video erstellten sie zusammen mit ihrer Mitschülerin Nele im Rahmen einer Unterrichtseinheit zum Thema Elektrostatik im Fach Physik. Das Video war nicht nur fachlich korrekt, sondern auch ansprechend gestaltet. Eine kleine Rahmengeschichte lockerte die Thematik auf und aussagekräftige Bilder im Emoji-Stil machten die nicht ganz einfachen Zusammenhänge verständlich. Coronabedingt lief dieses Jahr dann alles anders als gedacht, aber nicht unbedingt schlechter: Die Präsentationsakademie, in der die Finalteilnehmer von den Profis noch einmal fit für den großen Auftritt gemacht werden sollen, wurde kurzerhand aus dem analogen Bereich in den digitalen transformiert. Mitmachübungen, Videokonferenzen und auch Kennenlernspiele wurden am PC durchgeführt. Alexa und Ella hat das sehr gut gefallen.

Am heute beginnenden Wochenende findet nun die erste Runde der Finale-Präsentationen statt – natürlich per Videokonferenz am PC. Wir drücken den beiden die Daumen, dass alles so klappt, wie sie es sich vorgenommen haben! Und vielleicht schaffen sie es sogar in die Finalshow am 4. Oktober, in der die sechs Besten noch einmal live vor richtig großem (Online-)Publikum präsentieren.

Jugend präsentiert ist eine Bildungsinitiative der Klaus-Tschira-Stiftung und fördert die Präsentationskompetenz von Schülerinnen und Schülern in den naturwissenschaftlich-mathematischen Fächern. Dazu werden am Seminar für Allgemeine Rhetorik der Universität Tübingen Unterrichtsmaterialien, Lehrertrainings und die Präsentationsakademie entwickelt und durchgeführt. Kooperationspartner ist Wissenschaft im Dialog, Berlin.

Kristin Hohendorf, Mathematik- und Physikwettbewerbe

Stadtradeln vom 20. September bis zum 10. Oktober

Mach mit: Das Adenauer-Gymnasium nimmt an der Aktion Stadtradeln der Stadt Bonn teil. Stadtradeln ist ein Wettbewerb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltags-Wege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dabei ist es egal, ob du bereits jeden Tag fährst oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs bist. Jeder Kilometer zählt – erst recht wenn du ihn sonst mit dem Auto zurückgelegt hättest. Einfach unter https://www.stadtradeln.de/home anmelden, dem Team “Konrad-Adenauer-Gymnasium” beitreten und nach deiner Klasse bei den Unterteams suchen. Sollte es noch kein Unterteam für deine Klasse geben, besprecht gemeinsam in der Klasse, wer das Team gründet. Auch Eltern und Geschwister sind herzlich eingeladen mitzumachen. Dafür wird das Unterteam Eltern und Geschwister eingerichtet, in denen Sie sich gerne anmelden können, um geradelte Kilometer für das Konrad-Adenauer-Gymnasium zu sammeln.
Und hier zehn gute Gründe fürs Fahrradfahren:

  1. Es macht Spaß.
  2. Es schützt die Umwelt und es werden keine Abgase  ausgestoßen.
  3. Wenn mehr Leute mit dem Rad fahren, dann sparen wir Platz  auf der Straße und es wird sicherer. Mehr Leute können gleichzeitig die Straße nutzen.
  4. Es hält fit und trainiert die Ausdauer.
  5. Du stärkst dein Immunsystem.
  6. Du bist schneller unterwegs, wenn viel Verkehr ist.
  7. Im Bus musst du eine Maske tragen und es ist eng und laut.
  8. Es ist günstiger, als mit dem Bus und Auto zu fahren.
  9. Den Bus kannst du verpassen – dein Fahrrad nicht.
  10. Auf dem Fahrrad hast du deine Ruhe und kannst die frische Luft genießen.

M. Stett, Umwelt-AG

2020: Ein Jahrgang – zwei Abschlussfeierlichkeiten. Die Verabschiedung unserer Abiturientia

Würdig, stimmungsvoll, rundum gelungen: So gestaltete sich, trotz der coronabedingten Widrigkeiten, die Verabschiedung unseres Abschlussjahrgangs. Dazu trugen, feierlich eingerahmt und begleitet von unserer Lehrerband, nicht nur unser Schulleiter Guido Trimpop, sondern auch Annika Dreyer und Erik Bergenholtz als Sprecherduo der Abiturienten sowie das Grußwort der Elternvertreter Herr Lopuszanski und Frau Spiller bei. Vor der feierlichen Zeugnisausgabe wurden herausragende fachliche Leistungen und das besondere soziale Engagement einzelner Schülerinnen gewürdigt und ausgezeichnet. Nach den Veranstaltungen in der Aula fand bei strahlendem Sonnenschein ein Umtrunk in heiterer, gelöster Stimmung unter freiem Himmel statt. Hier jedoch, und an dieser Stelle bittet die Homepage-Redaktion für diese verspätete Veröffentlichung um Nachsicht und Vergebung, die Ansprache der Jahrgangsstufenleiter Dr. Marion Cypionka und Wolfram Kummer, die in ihrer Herzlichkeit, ihrem Esprit und ihrer Prägnanz so viel von dem abbildet, was diesen Abiturjahrgang ausgezeichnet  und das Unterrichten in diesem Jahrgang zu einem besonderen Vergnügen gemacht hat:
Liebe Abiturientinnen und Abiturienten!

Weiterlesen …