Oberstufe am Konrad-Adenauer-Gymnasium


Du besuchst eine Real- oder eine andere Schule und möchtest Abitur machen? Dies ist möglich in der Oberstufe am Konrad-Adenauer-Gymnasium Bonn! Dann bist du herzlich eingeladen, unsere Schule kennenzulernen, Informationen rund um die Oberstufe zu erhalten und deine individuellen Fragen loszuwerden!

Wir öffnen unsere Türen online

Liebe Viertklässlerin, lieber Viertklässler,

die Kinder der 5. und 6. Klassen haben ein lebendiges Onlinebuch vorbereitet, um dir von unserer Schule zu berichten. Es ist schade, dass wir dir nicht die Gelegenheit geben können, an einem Tag der offenen Tür unsere Schule kennenzulernen. Wir hätten dir gerne den Unterricht, die Räume und die vielen AG-Angebote gezeigt, das hätte aber in Corona-Zeiten zu viel Begegnung bedeutet. So haben wir einen anderen Weg gefunden, unsere „Türen“ für dich zu öffnen: Viel Spaß beim Durchblättern!

Information zum Unterricht nach den Herbstferien

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

mit Blick auf das aktuelle Infektionsgeschehen hat das Ministerium für Schule und Bildung einige Regelungen zum Umgang mit der Pandemie in der Schule getroffen.

Der Unterricht nach den Herbstferien soll möglichst nach Stundentafel fortgesetzt werden.

Eine wirksame und regelmäßige Durchlüftung der Räume (Stoßlüften alle 20 Minuten für mindestens fünf Minuten, nach Möglichkeit auch Querlüften, Lüften während der gesamten Pausendauer) muss sichergestellt werden. Bitte denkt/denken Sie daran, dass warme Kleidung („Zwiebeltaktik“) vor diesem Hintergrund unverzichtbar ist.

Wie direkt nach den Sommerferien müssen alle Schülerinnen und Schüler wieder eine Mund-Nase-Bedeckung (MNB) tragen. Dies gilt auch wieder im Unterricht, an den Sitzplätzen und grundsätzlich auch bei Klassenarbeiten und Klausuren. Weitere Informationen erhalten Sie im Downloadbereich.

Mit freundlichen Grüßen

Guido Trimpop

Fulminant: Schülerinnen des Adenauer-Gymnasiums beweisen ihre Präsentations-Fähigkeiten

Mit ihrem anschaulichen Erklärvideo zum Thema Blitze überzeugten Alexa und Ella aus der 9b (jetzt EF) die Jury des bundesweiten Präsentations-Wettbewerbs Jugend präsentiert. Sie schafften es  unter die rund 100 besten Teilnehmenden und lösten damit ein Ticket zum Finale! Das zum Wettbewerb eingereichte Video erstellten sie zusammen mit ihrer Mitschülerin Nele im Rahmen einer Unterrichtseinheit zum Thema Elektrostatik im Fach Physik. Das Video war nicht nur fachlich korrekt, sondern auch ansprechend gestaltet. Eine kleine Rahmengeschichte lockerte die Thematik auf und aussagekräftige Bilder im Emoji-Stil machten die nicht ganz einfachen Zusammenhänge verständlich. Coronabedingt lief dieses Jahr dann alles anders als gedacht, aber nicht unbedingt schlechter: Die Präsentationsakademie, in der die Finalteilnehmer von den Profis noch einmal fit für den großen Auftritt gemacht werden sollen, wurde kurzerhand aus dem analogen Bereich in den digitalen transformiert. Mitmachübungen, Videokonferenzen und auch Kennenlernspiele wurden am PC durchgeführt. Alexa und Ella hat das sehr gut gefallen.

Am heute beginnenden Wochenende findet nun die erste Runde der Finale-Präsentationen statt – natürlich per Videokonferenz am PC. Wir drücken den beiden die Daumen, dass alles so klappt, wie sie es sich vorgenommen haben! Und vielleicht schaffen sie es sogar in die Finalshow am 4. Oktober, in der die sechs Besten noch einmal live vor richtig großem (Online-)Publikum präsentieren.

Jugend präsentiert ist eine Bildungsinitiative der Klaus-Tschira-Stiftung und fördert die Präsentationskompetenz von Schülerinnen und Schülern in den naturwissenschaftlich-mathematischen Fächern. Dazu werden am Seminar für Allgemeine Rhetorik der Universität Tübingen Unterrichtsmaterialien, Lehrertrainings und die Präsentationsakademie entwickelt und durchgeführt. Kooperationspartner ist Wissenschaft im Dialog, Berlin.

Kristin Hohendorf, Mathematik- und Physikwettbewerbe