Endlich Verstärkung: Unsere neuen Sextaner sind da


Am 12. August war es endlich soweit: Unsere neuen Sextaner feierten in unserer Aula ihren ersten Schultag. Empfangen wurden sie durch Herrn Trimpop mit einer Erzählung von der Lust auf zukünftiges, herrliches fressbares Grün, das aus der Sicht einer Bärenraupe sicherlich die ideale Zukunft darstellt. Schnell war der Bogen zu unseren Neuankömmlingen geschlagen, die sich auf eine gute Zukunft in ihrer Klassengemeinschaft freuen können: Ein Ankommen also ohne Hast und ohne Furcht und voller Lernfutter und Dinge, die es zusammen zu erleben gibt. Frau Sonntag, unsere Koordinatorin der Erprobungsstufe, fügte hier noch ihre – unsere – große Vorfreude auf die neuen Schülerinnen und Schüler und ihre ehrliche, unverstellte Meinung zu alldem, was sie in der kommenden Zeit erfahren werden. Vorbildlich maskiert postierten sich die Klassen 5a mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Emmerichs und Frau Offermann, die 5b mit Frau Kühlwetter und Frau Stang sowie die 5c mit Frau Chomse und Herrn Juhre zu einem Fototermin, wie es ihn zuvor nicht gab. Musikalisch professionell wie herzlich eingerahmt wurde unsere Feier durch Herrn Waasem am Piano, Herrn Stett am Bass und Herrn Trimpler am Saxophon mit einer wunderbaren Instrumentalfassung von We are the world und dem sommerlich-brasilianischen Mas  que nada.  Schon unser schieres Zusammensein in Corona-Zeiten hier in der Aula und dann in unseren neuen Klassenräumen war ein lang ersehntes “Mehr als Nichts”: Viel, viel mehr…

J. Juhre für die Klassenlehrerteams der 5. Klassen