Herzlich willkommen!

Wir begrüßen Sie auf der Internetseite des Konrad-Adenauer-Gymnasiums der Stadt Bonn.
Auf unserer Homepage können sich Schülerinnen und Schüler und Eltern über die Schule und ihre Aktivitäten informieren.

Vive La France! Schüleraustausch mit Montereau

Land und Leute unseres Nachbarlandes kennen lernen, den Alltag an einer französischen Schule hautnah erleben, die französische Sprache anwenden und die eigenen Französischkenntnisse verbessern; dies und mehr hatten sich 26 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 9 vorgenommen und am Schüleraustausch mit dem Collège Pierre de Montereau in der Nähe von Paris teilgenommen. Nachdem uns die Franzosen und Französinnen im April in Bonn besucht hatten, fuhren wir am Sonntag, dem 30. April, pünktlich zur französischen Präsidentschaftswahl, nach Montereau. Vor uns lag eine aufregende Zugfahrt: Von Bad Godesberg nach Köln, von dort weiter mit dem Thalys nach Paris und schließlich nach Monterau, wo wir abends von den Franzosen herzlich in Empfang genommen wurden. Gleich am nächsten Tag ging es zur Besichtigung ins königliche Jagdschloss nach Fontainebleau, wo vor unseren Schülerinnen und Schülern bereits Ludwig XIV. und Napoleon Geschichte schrieben. Nach einer Führung durch das Schloss konnten wir die Gärten des Schlosses besichtigen und in der Frühlings-Sonne die Stadt erkunden. Der nächste Tag wurde sportlich, denn es war Klettern in einem Kletterpark angesagt. (weiter…)

Es verblassen die Farben des Neids

gegen das Leuchten dieser Farben, die Frau Velmer und Frau Wehmeyer ihren 12 Begleiterinnen und Begleitern im Rahmen ihres Barcelona-Aufenthaltes bieten können. Die Teilnehmer am ersten Spanien-Austausch des Konrad-Adenauer-Gymnasiums lernen so weiß und blau als farbliche alternative zu gelb-rot und en passant die architektonischen Kapriolen eines Gaudì (hier: La Pedrera) kennen…

Wiedersehen in Krakau!


Nach dem Besuch unserer polnischen Austauschgruppe im Oktober letzten Jahres gab es in der Woche vor den Osterferien nun endlich das Wiedersehen mit den Gastschülern und Gastschülerinnen vom Liceum Sofia Nalkowskiej in Krakau. Im Sonnenschein erkundeten wir Polens „heimliche Hauptstadt“, erfuhren viel über ihre wechselvolle Geschichte, tauchten in das bunte Treiben der Innenstadt ein und genossen die polnische Gastfreundschaft – sowohl in der Schule als natürlich auch in den gastgebenden Familien. In völligem Kontrast zu all dem Lebendigen, Schönen, Erheiternden, das Krakau in einmaliger Weise bietet, steht der Blick in die Geschichte der Stadt und ihrer Umgebung in den Jahren 1939 bis 1945. Zwei Exkursionen führten uns in die Dauerausstellung „Krakau unter deutscher Besatzung“ in der ehemaligen Fabrik Oskar Schindlers, gelegen im ehemaligen jüdischen Ghetto Krakaus, und nach Auschwitz-Birkenau, wo wir fassungslos vor den Zeugnissen von Gewaltherrschaft und millionenfachem Massenmord der nationalsozialistischen Besatzer standen.
Der seit über dreißig Jahren regelmäßig stattfindende Austausch wird organisatorisch von vielen Kolleginnen und Kollegen beider Schulen und finanziell vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk (DPJW) unterstützt. Vielen Dank an alle, die zum Gelingen des Austauschs beigetragen haben!
Weitere Informationen gibt es auf dieser Homepage auf dem Pfad Schulleben – Schüleraustausch – Polen.
K. Potschka

Das Beste für unsere ersten spanischen Austausch-Schüler

haben unsere Spanischlehrerinnen, Frau Velmer und Frau Wehmeyer sowie unsere Gastgeberfamilien am Konrad-Adenauer-Gymnasium aufgeboten. Und dazu gab die rheinische Sonne zwischen dem 13. und 16. März wirklich alles und leuchtete unseren Gästen aus Barcelona wo es nur ging, entgegen. Die Aktivitäten in Schlaglichtern: Bowlingabend, Stadtrallye in der Bonner Innenstadt, Gang durch’s Haus der Geschichte, Bummel durch Königswinter und per Zahnradbahn auf den Drachenfels, rauf auf den Kölner Dom und rein ins Olympia-Museum und natürlich all dies abgerundet mit einer Shopping-Tour im Werksverkauf der Firma Haribo. Man wird sich gewiss in bester Erinnerung behalten. Unser Dank geht an unsere charmanten Gäste und alle, die diesen Besuch ermöglicht haben!