Das Mozart Piano Quartett am Konrad-Adenauer-Gymnasium


Am Freitag den 17.02.2017 besuchte das Mozart Piano Quartett im Rahmen seines Bonn-Aufenthaltes die sechsten Klassen des Konrad-Adenauer-Gymnasiums für ein kleines Konzert in der Aula. Das Quartett bestand aus einem Cello, einer Viola (Bratsche), einer Violine (Geige) und einem Klavier. Die Instrumente wurden von den Musikern Peter Hörr, Hartmut Rohde, Mark Gothoni und Paul Rivinius gespielt. Das Quartett erfreute die Kinder und Lehrer der sechsten Klassen mit bezaubernden Musikstücken von verschieden Komponisten, darunter auch Mozart und Bach. Sie spielten nicht nur: Sie erzählten auch viel zu den Stücken und den Komponisten. Außerdem gaben sie interessante Informationen zu ihren Instrumenten. Zum Schluss gab jeder Musiker noch jeweils einem Kind, eine kleine Einführung in sein Instrument. Wir danken den Musikern des Mozart Piano Quartetts und Frau Wehmeier für den schönen Vormittag.
Fiona Kroseberg, 6c

Und das sagen die Schüler und Schülerinnen über das Gastspiel:

„Mir hat das Konzert sehr gut gefallen, da die Musiker uns die Hintergründe zu den Liedern erzählt haben und manche Schühler nach vorne gehen durften und eine kurze Einführung zu den Instrumenten bekommen haben. Außerdem fand ich gut, dass sie unsere Fragen so ausführlich beantwortet haben.“
Nicolai Sohl, 6c

„Ich fand das Konzert gut und es war auch gut dargestellt. Ich fand die Musikstücke gut ausgewählt. Besonders gut war, dass sie etwas zu den Stücken gesagt haben. An einer Stelle haben sie sehr lange geredet.“

„Mir hat das Konzert sehr gut gefallen, obwohl Klassik normalerweise nicht so mein Geschmack ist. Ich fand es außerdem cool, wie die Musiker über ihre Instrumente praktisch hinweggeflogen sind.“
Sören Kohls, 6c

„Es hat mir gut gefallen, dass die Musiker, bevor sie angefangen zu spielen, über die Bedeutung des Stückes gesprochen haben. Außerdem fand ich es sehr nett, dass manche Kinder auf den Instrumenten spielen durften. Ich habe sehr viel Neues über Musikrichtungen und Instrumente gelernt.“
Susanna Scholz, 6c

Veröffentlicht am 14. März 2017 von Juh unter der Kategorie Allgemein.