Stadtmeisterschaften im Schulschach 2020

Konzentration und spannungsgeladene Ruhe waren auch in diesem Jahr wieder die Begleiter der Stadtmeisterschaften im Schulschach, die am 29. Januar im Carl-von-Ossietzky-Gymnasium ausgetragen wurden. Im Zeitraum von etwa viereinhalb Stunden spielten in der Wettkampfklasse III 16 Mädchen und Jungen aus vier Bonner Schulen um die Qualifikation für die Teilnahme an den NRW-Landesmeisterschaften. Parallel fanden die Wettkämpfe in der WK IV statt, an der ebenfalls 16 weitere Spieler teilnahmen. Neben dem Konrad-Adenauer-Gymnasium gingen in der Wettkampfklasse III (Jahrgang 2005 und jünger) Mannschaften des Collegium Josephinum, des Beethoven-Gymnasiums und des Carl-von-Ossietzky-Gymnasiums an den Start. Das Konrad-Adenauer-Gymnasium war in diesem Jahr nur in Wettkampfklasse III vertreten. Für das KAG war an Brett 1 Lukas Roos-Nazario (8B) neu im Team. Lukas Roos ist bereits Vereinsspieler und konnte unsere Mannschaft deutlich verstärken. An Brett 2 ging Lukas Neffgen (8C) als erfahrener Spieler ans Werk. Brett 3 wurde neu durch Jan Abdulrahman (8C) besetzt, und Raphael Müller (8C) spielte ebenfalls seinen zweiten Wettkampf dieser Art. Die Spieler des Teams haben in dieser Mannschaftskonstellation allerdings zum ersten Mal an der Stadtmeisterschaft teilgenommen. Die Spannung und die Aufregung waren trotz einiger Erfahrung bei den Teilnehmern deutlich zu spüren.

Das Ziel, möglichst viele eigene Punkte und eine gute Mannschaftsplatzierung zu ergattern, war jedem Spieler natürlich bewusst. In der Wettkampfklasse III wurde in diesem Jahr eine Hin- und Rückrunde gespielt, so dass insgesamt sechs Partien zu spielen waren. Der Modus sah vor, 30-minütige Partien zu absolvieren, wobei wie bei den Profis eine Schachuhr nicht fehlen durfte.
Nach spannendem Verlauf und sehr interessanten Partien standen am Ende folgende Gewinner und Platzierungen fest:
WK III: 1. Platz CoJoBo, 2. Platz BG, 3. Platz KAG, 4. Platz CvO. Insgesamt ist das Ergebnis ein sehr schöner Erfolg für unsere Schach-AG, zumal in den anderen Mannschaften mehrere Vereinsspieler teilgenommen haben. Die Praxis ist ein guter Lehrmeister! Für die Schüler unserer Schule war das Turnier eine tolle Erfahrung an einem schönen Tag, der mir auch besondere Freude bereitet hat. An dieser Stelle möchte ich auch ein herzliches Dankeschön an Herrn Ingo Herrmann vom CvO aussprechen, der durch seine freundliche und professionelle Ausrichtung die Stadtmeisterschaft wieder geprägt hat.
W. Kummer, Leiter der Schach-AG

Veröffentlicht am 4. Februar 2020 von Juh unter der Kategorie Allgemein.