Noch mehr Power für die Technik-AG – Dank dem Förderverein

Wir, die Technik-AG, erhielten im Mai eine großzügige Spende des Fördervereins, die insgesamt 3164 Euro umfasste. Diese wurden dankend angenommen und von Dr. Martin Adler, dem Leiter der Technik-AG, in dringend benötigte Neuanschaffungen investiert. Diese umfassen: Einen Tritt zum gefahrlosen Erreichen von höhergelegenen Gegenständen, dazu Klebeband für allerlei Arbeiten und zum Markieren von wichtigen Orten bei Veranstaltungen. Außerdem eine DI-Box, die vor allem für das störungsfreie Verstärken von Musikinstrumenten Anwendung finden wird und eine Powerbank, welche in Verbindung mit dem DMX-Controller eine Fernbedienung für unsere kabellosen Scheinwerfer bildet. Um bei Veranstaltungen noch besser ausgerüstet zu sein, erhielten wir ebenfalls zwei Funkmikrofone, also kabellose Mikrofone, davon eins mit Empfänger, und drei Ansteckmikrofone mit je einem Sender. Die Aufgabe der Technik-AG, Veranstaltungen an unsere Schule zu managen, wird durch diese vom Förderverein ermöglichten Anschaffungen deutlich erleichtert und qualitativ verbessert. Daher sind wir dem Förderverein sehr dankbar für die großzügige Spende und hoffen, dass wir in Zukunft weiterhin mit Ähnlichem rechnen können.

Oliver Fischer (9a) und Tim Kirchmann (EF) für die Technik-AG

Auf zur Freiwilligen Feuerwehr!

Das wünschen sich unser ehemaliger Schüler Adrian Niemierza und seine Kollegen von der Freiwilligen Feuerwehr aus Lannesdorf, die uns am 2. November mit einem Löschzug besuchten. Nachdem sie sich zunächst in den 5. und 6. Klassen vorgestellt und für ein ehrenamtliches Engagement in der Feuerwehr geworben hatten, konnten anschließend alle Schülerinnen und Schüler in der Mittagspause auf dem Schulhof den Wagen und die Geräte besichtigen oder einmal selbst Ausrüstung anprobieren.Vielen Dank an das Team der Freiwilligen Feuerwehr aus Lannesdorf, die ebenso wie viele unserer Schülerinnen und Schüler Spaß hatten und uns noch einmal besuchen wollen – sehr gerne!
R. Sonntag, Koordination Erprobungsstufe

Fit in Erster Hilfe?

Kurz vor Schuljahresbeginn gab es eine besondere Vorbereitung auf das neue Schuljahr. So konnte man einige Kolleginnen und Kollegen mit Mund-Nasenschutz, dem ein oder anderen kreativen Verband, oder gehüllt in eine Rettungsdecke im Schulgebäude entdecken. Zudem hatten wir Besuch von zwei Beatmungspuppen, die auch aktiv am Kurs teilnehmen wollten. Der Hintergrund ist schnell erklärt: Am 9. August eine interne Ausbildung in Erster Hilfe. Verbände anlegen, Maßnahmen bei verschiedenen Verletzungen und Erkrankungen, stabile Seitenlage und natürlich die Durchführung der Herz-Lungen-Wiederbelebung wurden thematisiert und in vielen Praxiseinheiten selbst geübt. Wir hoffen alle, dass wir möglichst wenig Gebrauch vom Gelernten und Geübten machen müssen, aber nach jedem Kurs steht die Erkenntnis: Es war wirklich gut, dass Alles noch einmal gehört und gemacht zu haben! Danke, es war wieder ein schöner Kurs mit Euch!

E. Ring, Erste-Hilfe-AG

Weiterlesen …