Bestellung des Schulplaners 2021/2022

Liebe Schulerinnen und Schüler,
auch wenn es noch etwas bis zum Beginn des nächsten Schuljahres dauert, kann ab heute schon der Schulplaner für 2021/2022 vorbestellt werden.
Es wird wieder ein umweltfreundlicher Planer sein mit einem noch stabileren Einband. Wir danken an dieser Stelle der Foto-AG von Frau Schetter für das schöne Titelbild.
Für alle Schülerinnen und Schüler, die im Schuljahr 2021/22 in den Klassen 5 bis 7 sein werden, wird der Planer automatisch bestellt. Diejenigen Schülerinnen und Schüler, die jetzt in Klasse 7 oder in höheren Jahrgangsstufen sind und die gerne im nächsten Jahr einen Schulplaner haben wollen, können ihn ab sofort bis spätestens zum 23. April über dieses Formular zu einem Preis von 5 € verbindlich bestellen.
Wenn es Anregungen gibt, welche Informationen oder Seiten euch bisher im Schulplaner fehlen, könnt ihr euch gerne bis zum Beginn der Osterferien an mich wenden, ich freue mich auf eure Ideen!

Raphaela Sonntag

Erste Schritte auf dem Weg zu G9 – Tagung der erweiterten Schulleitung in Burgbrohl

Im Sommer 2019 ist es soweit: Für die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 und 6 wird die reguläre Schulzeit am Konrad-Adenauer-Gymnasium wieder neun Jahre betragen.
Diese bevorstehende Umstellung auf G9 erfordert nicht nur einige strukturelle Veränderungen. Sie bietet zugleich die Chance, Schule an der einen oder anderen Stelle neu zu gestalten und sich darauf zu verständigen, welche gemeinsamen Ziele wir verfolgen und wie wir am Konrad-Adenauer Schulgemeinschaft leben wollen.

Um erste Ideen auf dem Weg zu G9 zu entwickeln, hat sich die erweiterte Schulleitung vom 23. bis zum 24. November auf einer Tagung in Burgbrohl zusammengesetzt. Zu der Anpassung der Stundentafel an die nun künftig wieder sechs Jahre umfassende Sekundarstufe I oder auch zum Sprachenangebot an unserer Schule wurden erste Vorschläge erarbeitet. Außerdem wurden Möglichkeiten besprochen, wie sich das Konzept unseres Ganztagszweiges sowie das Konzept zur individuellen Förderung unserer Schülerinnen und Schüler stärker in die mit G9 verknüpfte Idee einbinden lassen, die Lebensqualität und die Qualität der Schulbildung gleichermaßen zu verbessern.

In einem nächsten Schritt hat sich die erweiterte Schulleitung vorgenommen, die entwickelten Vorschläge weiter auszuarbeiten. Im nächsten Frühjahr sollen sie der Lehrerschaft und den übrigen schulischen Gremien vorgestellt werden und damit die Grundlage bilden für einen Austausch und eine Festlegung unseres gemeinsamen Weges zu G9.