Herzlich willkommen!

Wir begrüßen Sie auf der Internetseite des Konrad-Adenauer-Gymnasiums der Stadt Bonn.
Auf unserer Homepage können sich Schülerinnen und Schüler und Eltern über die Schule und ihre Aktivitäten informieren.

Aktion Kinderbus am Konrad-Adenauer-Gymnasium


“Geld? Nein, danke! Stifte sind die neue Währung – Die Aktion Kinderbus am KAG”. So lautet das Motto unseres Philosophiekurses der Jahrgangsstufe 8, der im vergangenen Schuljahr ein Spendenprojekt gestartet hat. Allerdings geht es hierbei nicht um Geldspenden, sondern um alte Stifte! Richtig gehört, alte, kaputte, ausgetrocknete Stifte ebenso wie Füllerpatronen oder Tip-Ex müssen ab sofort nicht mehr weggeschmissen werden, sondern können für den guten Zweck gespendet werden – dank der Aktion Kinderbus aus Düren. Die gesammelten Stifte werden recycelt, unter anderem zu Gießkannen verarbeitet und weiterverkauft. Mit dem Gewinn unterstützt die Aktion Kinder mit Behinderung sowie deren Familien, denen zusätzliche Therapien oder behindertengerechte Ausstattungen ermöglicht werden. Ins Leben gerufen wurde dieses Projekt zur Finanzierung eines 6-Personen-Kinderwagens für eine Kita in Düren und auch wenn der Wagen schon lange finanziert und im Einsatz ist, steht der Name “Aktion Kinderbus” nach wie vor für ehrenamtliches soziales Engagement. Wer uns helfen möchte, dieses Projekt zu unterstützen, findet im Sekretariat, im Selbstlern- zentrum sowie in vielen Klassenräumen entsprechende Sammelboxen. Helfen kann so einfach sein! Wir bedanken uns für jeden einzelnen Stift, der auf diese Weise zusammenkommt! Bei Interesse oder Nachfragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.
N. Ehrenberg, Studienreferendarin (Französisch, Philosophie)

Laufstark, gut organisiert und voller sozialem Engagement: Sponsorenlauf der fünften und sechsten Klassen des Konrad-Adenauer-Gymnasiums

Eine Währung der besonderen Art stellen die von den fünften und sechsten Klassen beim diesjährigen Sponsorenlauf des Konrad-Adenauer-Gymnasiums erlaufenen Sponsorengelder in Höhe von 9700 Euro dar. Dies wurde bei der feierlichen Abschlussveranstaltung des mittlerweile 18. Sponsorenlaufes in der Aula des Adenauer-Gymnasiums am vergangenen Montag deutlich: Arndt Hilse von Sterntaler Bonn e.V., dessen Organisation die Hälfte der erlaufenen und gespendeten Summe, also 4850 Euro, erhält, machte deutlich, was dieses Geld konkret im Bonner Raum bewirken wird: “Von diesen Geldern werden bedürftige Schülerinnen und Schüler von einer Bonner Grundschule ein Schuljahr lang in der Schule frühstücken, wenn sie von zu Hause nichts mitbekommen haben, weil dort das Geld fehlt. Zusätzlich wird eine Bonner Klasse ein Anti-Aggressionstraining machen und zehn Bonner Kinder, die in den Ferien zu Hause bleiben müssten, werden an einer Ferienmaßnahme mit anderen Kindern teilnehmen können”, so Hilse. Herr Trimpop bedankte sich bei allen Sponsoren und Helfern, insbesondere auch den Eltern, die beim traditionell im Kottenforst stattfindenden Sponsorenlauf im April einen Stand mit Erfrischungen für die 173 Läuferinnen und Läufer organisierten. Frau Birken, Koordinatorin des Laufes, wie auch Arndt Hilse zeigten sich stolz über die 2879 erlaufenen Kilometer. (weiter…)

Klasse 7a des Adenauer-Gymnasiums macht sich stark für Kinderrechte

Die feierliche Übergabe eines Banners an Bürgermeister Limbach am 25. Februar durch die Klasse 7a aus Anlass des 30jährigen Bestehens der UN-Kinderrechtskonvention markierte den Höhepunkt der Bonner Auftakt- veranstaltung zum Thema Kinderrechte in Bonn. Zuvor stellten die 30 Kinder der 7a von Herrn Trimpler und Frau Dessauvagie im Rahmen einer angeregten und – aufgrund der Tragweite des Themas – auch nachdenklich stimmenden Podiumsveranstaltung Fragen an Bürgermeister Limbach, der sich dankbar für das Interesse und Engagement der Schülerinnen und Schüler zeigte, egal ob es um den Zustand von Spielplätzen, Rückzugsmöglichkeiten für Kinder auch innerhalb von Schulen oder Angebote für unbegleitete Jugend- liche ging. Das Banner und vielleicht ja auch einige dieser Sorgen der Kinder nahm Bürgermeister Limbach mit in das Bonner Stadthaus. Einleitend hieß Herr Trimpop neben den Schülerinnen und Schülern Frau Orth vom Bunten Kreis, Frau Steuernagel als Vorstandsmitglied des Paritätischen und die Vertreter der Presse willkommen. Die Fragen der Podiumsdiskussion hatte Herr Klein im Politikunterricht zuvor mit den Kindern der Klasse entwickelt.
K. Trimpler, Klassenlehrer der 7a
(weiter…)

Eigenständig, sozial und überaus erfolgreich: Die Spendenaktion der 7a am Adenauer-Gymnasium


Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a des Konrad-Adenauer-Gymnasiums spendeten für den guten Zweck. Der 19. November war für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a des Konrad-Adenauer-Gymnasiums ein ganz besonderer Tag. Nachdem im vorherigen Schuljahr mit dem damaligen Politik-Lehrer, Herrn Becker, im Unterricht die UN-Kinderrechts-Konvention thematisiert worden war, beschlossen die Schülerinnen und Schüler, selbst aktiv zu werden und Geld für Kinder in Not zu sammeln. Die Schülerinnen und Schüler wählten die Aktion Kindercent des Deutschen Kinderhilfswerks, um die Einnahmen zu spenden, die durch den Verkauf von Kaffee und Kuchen am Bunten Abend der Schule zusammenkommen würden. Gesammelt wurden stolze 133,09 Euro: ein Betrag, den das Deutsche Kinderhilfswerk dann im Rahmen der Aktion verdoppelte. Somit konnten insgesamt 266,18 Euro an die Organisation Bunter Kreis gespendet werden. Symbolisch erhielten die Schülerinnen und Schüler im Beisein des Schulleiters Herrn Trimpop einen Scheck von einem Vertreter des Deutschen Kinderhilfswerks und überreichten ihn an Frau Orth vom Bunten Kreis. Diese berichtete nach der Übergabe davon, dass das Geld für die Aktion Geschwisterkinder verwendet werden solle. Dabei werden Familien mit einem kranken Kind durch Freizeiten und weitere Maßnahmen unterstützt. Die Schülerinnen und Schüler sind auch weiterhin bereit, sich karitativ zu engagieren. Denn sie wissen, dass die Spende Hilfebedürftigen zu Gute kommt.
K.U. Trimpler, Klassenlehrer der 7a