Drei „Gs“, aber hundertmal so viel Herzlichkeit: Einschulung unserer neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler

Mit Gisbert zu Knyphausens Licht der Welt und We are the world (Quincy Jones und Michael Omartian) begleitete das musikalische Triumvirat, Herr Stett (Gesang und Gitarre) Herr Trimpler (Saxophon) und Herr Waasem (Piano), die Einschulung unserer neuen SextanerInnen am 18. August in der Aula des Konrad-Adenauer-Gymnasiums. Für leuchtende Augen sorgte neben diesen Willkommensklängen auch, dass die FünftklässlerInnen endlich in ihrer neuen Klassengemeinschaft das Ankommen an unserer Schule zusammen mit Ihrem Klassenlehrer-Duo, Frau Ring und Frau Grauel in der 5a, Herr Behr und  Frau Spolders in der 5b sowie Frau Ak-Engels und Herr Trimpler in der 5c, zuerst feierlich auf der Aulabühne und später spielerisch im Klassenraum begehen konnten.



Unser Schulleiter Herr Trimpop hieß das Publikum in der Aula mit einer vielsagenden Geschichte von einer nur gemeinsam und mit Strategie und Köpfchen zu bewältigenden Aufgabe willkommen und bekam dabei bereits bemerkenswerte erzählerische Schützenhilfe von einer Sextanerin! Unsere Erprobungsstufen-Koordinatorin Frau Sonntag bewies mithilfe zahlreicher SchülerInnenzitate aus dem LehrerInnen-Alltag des letzten Schuljahres, wie sehr Schule ein wertschätzendes Teamwork zwischen Lehrkräften und Schulkindern ist, bei dem Lachmuskeln und Zwerchfell stets auf Trab bleiben.
Danken möchten wir auch Herrn Fritzsche und Frau Borchers, die aus erster Hand über die Aktivitäten unseres Fördervereins informierten, sowie der Technk-AG um Herrn Adler, die dafür sorgte, dass Scheinwerferlicht und Wohlklang die Herzen aller Gäste erwärmten.
J. Juhre, Homepage-Redaktion

Weiterlesen …

Vorhang auf und einmal noch ins Sommerhaus hineinlauschen: Autorenlesung von Judith Hermann

Der (Vor-)Lesefrühling bricht aus: Glücklicherweise konnten wir die junge Berliner Autorin Judith Hermann erneut für eine Lesung am Konrad-Adenauer-Gymnasium gewinnen. Großartig! Gelesen wird am Dienstag, dem 4. Februar, in der 3. und 4. Stunde in der Aula. Angesprochen sind alle Schülerinnen und Schüler der Q1 und der EF unserer Schule; aber auch interessierte Schülereltern und Lehrkräfte. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Erzählung Sommerhaus später – im GK-Bereich der Q1 ist das Sommerhaus als Lektüre Teil des Zentralabiturs in unserem Bundesland. Es erwartet euch eine musikalisches Rahmenprogramm unter der Leitung der Musikfachschaft. Nach der eigentlichen Lesung besteht die Möglichkeit, mit Frau Hermann ins Gespräch zu kommen und allerlei Fragen zu stellen. Organisation und Moderation der Veranstaltung übernimmt der Deutschkurs von Frau Krautwig. Auch für das leibliche Wohl vor und nach der Veranstaltung wird bestens gesorgt sein, es erwarten Sie/ euch Leckereien am Verpflegungsstand vor der Aula. Der Erlös kommt der Abiturkasse der Q2 zugute. Am Bücherstand wird Herr Marx von Bücher Bosch die neusten Werke der Autorin feilbieten. Bei Interesse also bitte an Kleingeld denken! Einen Teil der Kosten übernimmt unser Förderverein. Ein herzliches Dankeschön dafür! Wir freuen uns auf eine spannende Lesung! Lesen macht Laune! 
N. Kühlwetter, OStR‘ (Koordination Leseförderung)
Foto: Gaby Gerster

The English Department at Adenauer-Gymnasium proudly presents: Honesty – staged by The White Horse Theatre

Honesty: Das ist ein ebenso spannendes wie gut verständliches Theaterstück in englischer Sprache, das am 4. Juli der Unterstufe präsentiert wurde. Honesty ist aber auch die Geschichte eines Geschwisterpaares, das von zu Hause loszieht, um 5 Pfund für eine Zeitschrift und eine Flasche Ketchup auszugeben, und schließlich stattdessen ohne Einkauf, aber mit 50 englischen Pfund Belohnung und einem selbst gelösten Kriminalfall zur staunenden Mutter zurückkehrt. Honesty ist die Antwort auf die Frage: Does honesty really pay? Vor allem aber ist Honesty temporeiches, unterhaltsames und obendrein interaktives Vier-Personen-Theater mit Stand-up-comedy-Elementen. Absolut sehenswert. Fazit: Riesigen Dank an das Schauspielquartett Amy Beth Fielding, Eleanor King, Daniel Goodhand und Devane Boyd (honestly!), Frau Wehmeyer für die Organisation im Namen der Englischfachschaft und an unseren Förderverein, mit dessen Unterstützung der Einrittspreis von sechs auf vier Euro pro Schüler gekullert ist. Hier eine kleine Fotostrecke durch das Stück:
J. Juhre, für die Fachschaft Englisch

Weiterlesen …

Vorlesekrimi mit lauter Gewinnern

vlw-16-1
schetter-2016-vlwDen diesjährigen Vorlese-Wettbewerb der Schülerinnen und Schüler unserer sechsten Klassen hat Robin Ruhmich mit dem von ihm präsentierten Buch Rick. Wie man seine durchgeknallte Familie überlebt von Antje Szillat gewonnen. Die sechsköpfige Jury kürte am Dienstag, dem 13. Dezember, in der Aula des Konrad-Adenauer-Gymnasiums Robin (6a) als Schulsieger, nachdem er sich knapp gegen die ebenfalls exzellente Vorleserin Johanna Goertz (6b) durchgesetzt hat. Johanna glänzte nicht nur bei der Interpretation von Marianne Musgroves Jules Wunsch-zauberbaum, sondern – wie Robin – beim Vorlesen aus dem von Frau Schetter ausgesuchten Überraschungstext, Jutta Richters Meisterwerk Der Tag, an dem ich lernte, die Spinnen zu zähmen und ergatterte so den zweiten Platz. Gratulation auch an Sören Kohls, den Klassensieger der 5c, der trotz starker Erkältung aus Coolman und ich vortrug und dieses Jugendbuch von Rüdiger Bertram den rund hundert Zuhörern in der Aula ans Herz legte, die zwischen Daumendrücken für den eigenen Klassensieger und der unvoreingenommenen Frage nach dem oder der Besten der Besten mächtig hin- und hergerissen gewesen sein durften.

Weiterlesen …