Drei “Gs”, aber hundertmal so viel Herzlichkeit: Einschulung unserer neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler

Mit Gisbert zu Knyphausens Licht der Welt und We are the world (Quincy Jones und Michael Omartian) begleitete das musikalische Triumvirat, Herr Stett (Gesang und Gitarre) Herr Trimpler (Saxophon) und Herr Waasem (Piano), die Einschulung unserer neuen SextanerInnen am 18. August in der Aula des Konrad-Adenauer-Gymnasiums. Für leuchtende Augen sorgte neben diesen Willkommensklängen auch, dass die FünftklässlerInnen endlich in ihrer neuen Klassengemeinschaft das Ankommen an unserer Schule zusammen mit Ihrem Klassenlehrer-Duo, Frau Ring und Frau Grauel in der 5a, Herr Behr und  Frau Spolders in der 5b sowie Frau Ak-Engels und Herr Trimpler in der 5c, zuerst feierlich auf der Aulabühne und später spielerisch im Klassenraum begehen konnten.



Unser Schulleiter Herr Trimpop hieß das Publikum in der Aula mit einer vielsagenden Geschichte von einer nur gemeinsam und mit Strategie und Köpfchen zu bewältigenden Aufgabe willkommen und bekam dabei bereits bemerkenswerte erzählerische Schützenhilfe von einer Sextanerin! Unsere Erprobungsstufen-Koordinatorin Frau Sonntag bewies mithilfe zahlreicher SchülerInnenzitate aus dem LehrerInnen-Alltag des letzten Schuljahres, wie sehr Schule ein wertschätzendes Teamwork zwischen Lehrkräften und Schulkindern ist, bei dem Lachmuskeln und Zwerchfell stets auf Trab bleiben.
Danken möchten wir auch Herrn Fritzsche und Frau Borchers, die aus erster Hand über die Aktivitäten unseres Fördervereins informierten, sowie der Technk-AG um Herrn Adler, die dafür sorgte, dass Scheinwerferlicht und Wohlklang die Herzen aller Gäste erwärmten.
J. Juhre, Homepage-Redaktion

Weiterlesen …

Gestatten? Konrad-Adenauer-Gymnasium!


Vorfreude herrschte am Dienstag, dem 2. Juli, beim Kennenlerntag unserer kommenden fünften Klassen, die hier auf ihre neuen Klassenlehrer und Paten trafen: Frau Birken und Frau Krautwig sind die Klassenlehrerinnen der kommenden 5a, Frau Sonntag und Herr Behr bilden nach den großen Ferien das Klassenleitungsteam der 5b. Frau Ring und Frau Schetter freuen sich wiederum auf die gemeinsame Zeit mit der neuen 5c. Und unsere neuen Sextaner? Na, sieht man doch – oder?

Eislaufen der Erprobungsstufe: Sich mit 180 Fünft- und Sechstklässlern auf’s Eis zu begeben…

…ist genau der richtige Start ins neue Jahr.
…gibt dir das Gefühl, auf einer Scholle voller Pinguine dahinzutreiben.
…lässt dich spüren, wieviel Energie in Menschen steckt.
…zeigt, wieviel Kraft Eis unter den Kufen und Musik über den Köpfen entfesseln.
…macht einfach unglaublich viel Spaß! Ein cooles Dankeschön an Frau Sonntag, Herrn Behr und alle kurvenden, schlitternden, dahingleitenden Teilnehmer inklusive Seiner Eisigen Hoheit, Herrn Trimpop.

Sextaner-Einschulung am Adenauer-Gymnasium


Zu den Tagen im Leben, denen ein besonderer Zauber innewohnt, gehört für viele Familien der Tag der Einschulung, sei es in der Grundschule oder der weiterführenden Schule. Und dafür, dass dies auch für so viele unserer Fünftklässler-Familien möglich wurde, sorgte am Mittwoch, dem 30. August, ein von Pfarrer Gruzlak von der Evangelischen Johanneskirchengemeinde in Anwesenheit von Pater Anton gehaltener, wunderbarer Einschulungsgottesdienst, der von Frau Wehmeyers Religionskurs und dem Unterstufenchor von Frau Wehmeier gestaltet wurde. Dieser Gottesdienst kreiste um das geistige Bild des Gartens und ergab so einen bunten Strauß an Impulsen zum Nachdenken über schulisches Zusammensein. Herrn Trimpops Rätsel-Geschichte von den beiden Söhnen, die um einen Diamanten wetteifern mussten, der nur demjenigen Sohn als Preis winkt, dessen Pferd als Letztes (!) durchs Ziel geht, spiegelte die Lust am Bewältigen kniffliger Aufgaben wider, die den schulischen Alltag immer wieder zu etwas Besonderem machen. Unser Dank geht außerdem an Nele Wiethege am Kontrabass und Johanna Hindert am Cello (beide Q2), die eine Vivaldi-Sonate in der Schulaula des Adenauer-Gymnasiums erklingen ließen, und Hanna Stähle (Klasse 8c), die in Piano-Begleitung von Herrn Waasem das Lied “This Town” von Niall Horan gekonnt und anrührend interpretierte. Der Förderverein, der die Sextaner-Eltern in der Cafeteria und im Foyer bewirtet hat, und die Paten, die ihre neuen Schützlingen mit den Klassenlehrern in die Klassenräume begleitet haben, setzten dann noch ein herzliches Ausrufezeichen hinter dieses Willkommen: Ein Vormittag, der im Gedächtnis bleiben wird.
R. Sonntag, Koordination der Erprobungsstufe

Weiterlesen …