Unsere Aula als Bühne für die Schachturniere des Godesberger Schachklubs (GSK)

Nach mehrjähriger Pause aus bekannten Gründen veranstaltete der Godesberger Schachklub Ende April endlich wieder zwei überregionale Schachturniere. Die aktuellen Teilnehmerlisten sowie die aktuellen Ausschreibungen können über die nebenstehenden Links angeklickt werden. Da sich an unserem ursprünglich geplanten Spielort, dem Aloisiuskolleg in Bad Godesberg, seit einigen Wochen ukrainische Flüchtlinge aufhalten, mussten wir kurzfristig umdisponieren. Besonderer Dank gebührt den Verantwortlichen des Konrad-Adenauer-Gymnasiums, an dieser Stelle insbesondere Herrn Trimpop, dem Städtischen Gebäudemanagement der Stadt Bonn sowie der Sparkasse KölnBonn. Deren kurzfristige Kooperation und Unterstützung ermöglicht letztlich die Durchführung der Turniere.
W. Kummer, Schach-AG am Konrad-Adenauer-Gymnasium

Die Band des Konrad-Adenauer-Gymnasiums spielt groß auf

Am 11. September 2018 begab sich die Band des Konrad-Adenauer-Gymnasiums unter Leitung von Herrn Trimpler und begleitet von Herrn Waasem und Herrn Stett mit zwei Bussen auf den Weg zur Bezirksregierung nach Köln, um dort den Empfang anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Ehrenamtskarte NRW zu begleiten. Nicht nur Frau Regierungspräsidentin Walsken, sondern auch die Staatssekretärin Andrea Milz waren die hochrangigen Rednerinnen, die sich bei den ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürger an diesem Nachmittag mit einem bunten Programm bedankten. Nachdem alle Instrumente und InstrumentalistInnen bereit standen, wurden diese in die von der Bezirksregierung zur Verfügung gestellten Kleinbusse verladen. Gegen 15 Uhr ging es Richtung Köln. In der Bezirksregierung angekommen ging es an das Ausladen und den Transport der Instrumente in den Plenarsaal. Da Aufbau und Soundcheck schnell und reibungslos verliefen, konnte die Zeit bis zur Eröffnung für einen Plausch, eine Fahrt mit dem Paternoster-Aufzug oder einer Erfrischung überbrückt werden. Die Band eröffnete den Nachmittag programmatisch mit dem Auf uns von Andreas Bourani, bevor Frau Regierungspräsidentin Walsken zur Begrüßung der geladenen Gäste das Mikrofon ergriff.

Weiterlesen …

Neues von der Tauch-AG am Konrad-Adenauer-Gymnasium

In der Tauch-AG standen im ersten Halbjahr der sichere Umgang mit der ABC-Ausrüstung (Maske-Schnorchel, Flossen) und theoretische Grundlagen im Zentrum der Ausbildung, nämlich Flossenschwimmen, Ab- und Auftauchen, Druckausgleich, Umgang mit Maske und Schnorchel, Maske ausblasen, Wechselatmung, Unterwasserzeichen und natürlich grundlegende physikalische Gesetze. Nach dem Erlernen dieser Grundlagen konnten wir dann erste Übungen mit Pressluft in Tiefen bis ca. 2 m durchführen. Das Hallenbad in Wachtberg – Berkum gewährte uns dankeswerter Weise weitere Übungszeit, als das Schwimmbad auf dem Schulgelände geschlossen werden musste. So haben wir auch die vom Förderverein angeschafften Tauchausrüstungen im Praxiseinsatz testen können. Am 17. April 2018 stand dann die Exkursion ins Tauchbecken am Monte Mare an. Hier konnten wir weitere Tauchgänge mit Pressluftgerät im zehn Meter tiefen Tauchbecken erleben und die Unterwasserwelt erkunden. Einige Eindrücke von dieser Exkursion können Sie hier sehen. Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tauch-AG erfüllten mit dem Bestehen der theoretischen Prüfung die Bedingungen für das Tauchabzeichen DTSA-Grundtauchschein des Verbandes deutscher Sporttaucher (VDST).
Merle Birken, Koordination des Ganztages

Kanufahrt nach Luxemburg

Kanu.16.1
In drei Kleinbussen mit insgesamt 23 Schülern, jeder Menge an Booten, Paddeln und Zelten machte sich unsere Kanu-AG am Montag, dem 23. Mai 2016, unter der Leitung von Herrn Aye, Frau Birken und mir zu einer einwöchigen Kanufahrt auf der Sauer in Luxemburg auf.
Auf die Gruppe wartete eine Woche voller abenteuerlicher und abwechslungsreicher Paddeltouren durch die wunderschöne Landschaft Luxemburgs mit Wasserrutschen, Wasserfällen und Wildwasserkanälen. Und natürlich lustige Spieleabende, Lagerfeuer auf dem Campingplatz und Wasserschlachten im Boot und an Land – und manchmal sogar im Zelt! Garniert wurde alldies durch die Ergebnisse höchster Kochkunst unserer Chefköchin Frau Birken. Die Stimmung in der Gruppe war goldrichtig und die Sauer bot perfekte Bedingungen für die AG-Teilnehmer: Sie konnten ihre erworbenen Fähigkeiten in einem Fließgewässer unter Beweis stellen und als neue Herausforderungen das Kehrwasserfahren und das Traversieren durch eine Strömung meistern. Bei allen Schülern und Betreuern, die an dieser Fahrt teilgenommen haben, bedanken wir uns auf’s Herzlichste: Ihr habt diese Kanu-Tour zu einem wunderbaren Erlebnis gemacht. Wir werden es so schnell nicht vergessen und freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr!
T. Fröhlich
Kanu.16.2